Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Erste Fachkonferenz Was hilft gegen Lebensmittelverschwendung?

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Zum ersten Mal hat in diesem Oktober in Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche der 1. Hamburger Dialog gegen Lebensmittelverschwendung stattgefunden.

E Vortrag beim "1. Hamburger Dialog gegen Lebensmittelverschwendung"

1. Hamburger Dialog gegen Lebensmittelverschwendung

Nachhaltigkeit von Lebensmitteln, Mindesthaltbarkeitsdatum, Umgang mit überschüssiger Ware: Mit Blick auf die Praxis und an ein Fachpublikum gerichtet hat die Veranstaltung das Thema Lebensmittelverschwendung wissenschaftlich betrachtet. Es wurden mögliche Lösungsansätze und Best-Practice-Beispiele vorgestellt.

Steigende Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit und -qualität sowie die Globalisierung der Lebensmittelwirtschaft erfordern heute einen branchenübergreifenden und interdisziplinären fachlichen Dialog sowie die enge Vernetzung von Wissenschaft und Praxis.

Zahlreiche Teilnehmer:innen aus der Lebensmittelüberwachung und Lebensmittelbranche sowie Studierende waren zu der Veranstaltung angemeldet. Durch das Angebot der Veranstaltung auch in Präsenz war ein gemeinsamer intensiver Austausch vor Ort möglich. Praktiker:innen konnten sich vernetzen.

Die Veranstaltung fand an zwei Tagen statt. Der erste Tag stand unter dem Schwerpunkt "rechtliche Aspekte". Hier wurden Grundlagen zu Rechtsfragen bei Lebensmittelspenden, foodsharing, der Praktikabilität von Spenden bei gleichzeitig hohem Sicherheitsniveau, der Produkthaftung und dem Wettbewerbsrecht geklärt und das Recht in Deutschland und anderen EU-Mitgliedsstaaten verglichen. Am Donnerstag ging es um die Praxis: Hier stand die Umsetzung der Bemühungen im Vordergrund und es wurden neue Technologien, Trends, Nebenstrommanagementideen und KI-basierte Lösungsstrategien vorgestellt.

An beiden Tagen konnten sich die Teilnehmer:innen in Podiumsdiskussionen mit Referierenden austauschen, auch Expert:innen der Hamburger Tafel und Vertreter:innen von Unternehmen, die sich in dem Bereich Lebensmittelnachhaltigkeit engagieren, nahmen teil. Bereits nach den Vorträgen wurde inhaltlich diskutiert und vertieft.

Zum Abschluss stand ein Besuch bei der Hamburger Tafel auf dem Programm, bei dem ein Blick hinter die Kulissen der Arbeit geboten wurde. Dabei wurde noch einmal deutlich, mit wie viel Engagement die ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen der Tafel für die Versorgung bedürftiger Mitmenschen und gegen Lebensmittelverschwendung im Einsatz sind.

Das war das Programm

ZeitMittwoch 05.10.2022Donnerstag 06.10.2022
Moderation(Recht)(Praxis)
09:00-09:15Ankommen & KAFFEEAnkommen & KAFFEE
09:15-09:25Begrüßung
09:25-10:00"Lebensmittelrechtliche Rahmenbedingungen"
RA Dr. Tobias Teuffer, Krohn RAe, Hamburg
Die Veranstaltung beginnt bereits um 09:15 Uhr:
"Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung -
wie Händler & Lebensmittelhersteller ihre
Überschüsse per App sichern"
Franziska Lienert
Too Good To Go, Berlin
10:00-10:45"Zivilrechtliche Fallstricke bei der Weitergabe von Lebensmitteln an soziale Einrichtungen, Produkthaftung, Gewährleistung und Vertragsgestaltung"
RAin Imke Memmler, ZENK RAe, Hamburg
"Lebensmittelverschwendung reduzieren -Relevanz und Strategien"
Simone Schiller,
DLG e.V., Frankfurt a.M.
10:45-11:15KaffeepauseKaffeepause
11:15-12:00"Lebensmittelumverteilung und Lebensmittelüberwachung - Kontrolle, Kooperation, Potentiale"
Dr. Friedrich Klapdor, Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Hamburg
"Neue Sensor-Technologien helfen Lebensmittelverluste zu verringern - das Projekt SHIELD"
Dr. Susann Vierbauch, Fraunhofer IVV, Freising
12:00-13:15MITTAGESSENMITTAGESSEN
13:15-14:00"Von Guten Samaritern bis Abgabepflicht - ein Blick über den nationalen Tellerrand"
RAin Dr. Barbara Klaus, Rödl & Partner, Nürnberg
Das Projekt "Apeel"
EDEKA
14:00-14:45"Lebensmittelnachhaltigkeit im Spannungsfeld zwischen Lebensmittelrecht und Kreislaufwirtschaft & Abfallrecht"
Prof. Dr. Schomerus, Leuphana Universität, Lüneburg
"Der Zusammenhang zwischen Verpackung und Lebensmittelabfällen und seine Berücksichtigung in Nachhaltigkeitsbewertungen"
Prof. Dr. Bernd Sadlowsky, HAW Hamburg
14:45-15:00Kaffeepause
Kaffeepause
15:00-15:45"Regulative Optionen zur Reduktion von Lebensmittelverlusten im Praxischeck: Die Perspektive des Lebensmittelhandels"
Fr. Teuber-Wohl, Bundesverband des Deutschen
Lebensmittelhandels e.V., Berlin
"KI-basierte Prognosen in der Lebensmittelproduktion und -handel"
Dr. Alexander Kauffeldt-Thieß
Spicetech GmbH, Stuttgart
15:45-16:15Podiumsdiskussion
Podiumsdiskussion & Ausblick


Themenübersicht auf hamburg.de

Externe Links

Veterinärwesen

Anzeige
Branchenbuch