Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Höchstverzehrsmenge Energy Shots

Lebensmittelsicherheit Hamburg - Die neue Lebensmittelinformationsverordnung

Energy Shots sind koffein- und taurinhaltige Lebensmittel in flüssiger Form, die damit werben die Konzentration, Leistungsfähigkeit oder sportliche Leistung zu steigern. Anders als bei den als Energydrinks bekannten Produkten werden sie in kleineren Portionseinheiten, jedoch mit deutlich höheren Koffein- und teilweise höheren Tauringehalten pro Liter, vertrieben. Die vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bewerteten Energy Shots enthielten Koffeinmengen von 50-200 mg und Taurinmengen von 200-1000 mg pro Portionseinheit.

Aufgrund der besonderen Zusammensetzung werden Energy Shots mit einer empfohlenen Verzehrsmenge versehen. Eine Überschreitung dieser Empfehlung kann gesundheitliche Risiken mit sich bringen. Dies kann zum Beispiel dann geschehen, wenn durch einen erhöhten Verzehr eine Durstlöschung bezweckt oder Übermüdungserscheinungen entgegengewirkt werden soll. Zusätzlich können bei einem erhöhten Konsum, in Verbindung mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Verzehr alkoholischer Getränke unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund ist insbesondere in Diskotheken, aber auch in Fitnessstudios besondere Vorsicht geboten.

Bei bestimmungsgemäßem Konsum von Energy Shots sieht das BfR allerdings keine gesundheitlichen Risiken. Deshalb sollten diese nur unter Beachtung der angegebenen Hinweise verzehrt werden. Für Kinder, Schwangere, Stillende oder koffeinempfindliche Personen sind diese Produkte jedoch keinesfalls geeignet.