Behörde für Schule und Berufsbildung

23+ Starke Schulen Maßnahmen

Was das Programm 23+ bietet

Maßnahmen

vergrößern Zwei Grundschülerinnen (Bild: Carsten Thun)

  • eine Projektstruktur, in der die Schulen zusammenarbeiten, sich gegenseitig beraten und voneinander lernen können
  • ein umfassendes und passgenaues Beratungs- und Unterstützungsangebot durch das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) zur intensiven Unterrichtsentwicklung, die den Anforderungen einer heterogenen Schülerschaft begegnen kann
  • je nach Schulgröße 20 WAZ (d.h. fast eine halbe Lehrerstelle) für jede Grundschule und 40 WAZ (d.h. fast eine ganze Lehrerstelle) für jede Stadtteilschule für die Schulentwicklung
  • vier zusätzliche Lehrerstunden für die pädagogische Arbeit in jeder ersten, fünften und sechsten Klasse an 30 Grund- und Stadtteilschulen
  • eine Sozialpädagogenstelle für jedes Gymnasium und vier zusätzliche Lehrerstunden für die pädagogische Arbeit in jeder fünften Klasse
  • Gestaltungsfreiräume und Spielräume für den Ressourceneinsatz
  • die Beteiligung am Projekt Schulmentoren, in dem jede Schule Schüler, Eltern und Ehrenamtliche als Mentoren aufbaut
  • Unterstützung durch Kooperation mit Stiftungen, mit der Jugendhilfe, in der Region
  • bevorzugte Umsetzung von Baumaßnahmen

Downloads