Symbol

ÖRA Mediation Mediation in der Arbeits- und Wirtschaftswelt

Mediation Arbeit Wirtschaft Hamburg

Mediation - was ist das?

Wahrscheinlich haben Sie von Mediation schon gehört. Mediation ist ein außergerichtliches, effektives und kostengünstiges Konfliktlösungsverfahren. Es ermöglichst den Streitparteien mit Hilfe eines neutralen Dritten - des Mediators oder der Mediatorin - eine eigenverantwortliche und verbindliche Konfliktlösung zu finden.

ÖRA-Logo "Mediation"

Ziel der Mediation ist eine gütliche Einigung, bei der alle Streitbeteiligten gewinnen.

Neben der seit vielen Jahren erfolgreich praktizierten Familienmediation bieten wir Ihnen auch Mediation bei betrieblichen Konflikten und wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten.

Das Mediationsverfahren schafft einen Rahmen, in dem sowohl eine Grundlage für die weitere Zusammenarbeit, wie auch die Bedingungen einer fairen Trennung ausgehandelt werden können.

Unsere Mediatorinnen und Mediatoren kommen aus juristischen, betriebswirtschaftlichen und sozialen Berufen, haben eine Zusatzausbildung in Mediationsverfahren und verfügen über besondere Erfahrungen im Umgang mit Konflikten in der Wirtschaft.

Mediation - wie geht das?

So sehen Ablauf und Prinzipien eines Mediationsverfahrens bei uns aus:

  • Unter der Telefonnummer (040) 428 43 - 3794 können Sie sich informieren und einen Termin vereinbaren.
  • In einem kostenlosen, gemeinsamen Informationsgespräch mit der Mediatorin oder dem Mediator wird geklärt, ob Mediation sowohl für Sie als auch für Ihren "Gegner" das richtige Angebot ist. Es werden die organisatorischen Einzelheiten wie Zeit, Kosten und gemeinsame "Spielregeln" vereinbart.
  • In der Mediation werden zunächst die zu verhandelnden Streitpunkte bestimmt und später Schritt für Schritt bearbeitet.
  • Die Mediatorin oder der Mediator unterstützt beide Parteien, ihre jeweiligen Interessen deutlich zu machen und fördert das Verständnis für die Sichtweise der anderen Seite. Sie oder er wirkt auf verbindliche und tragfähige Lösungen hin, die für beide Seiten Gewinn bringend sind.
  • Die Mediatorin oder der Mediator beurteilt, bewertet und richtet nicht; sie oder er ist strikt neutral.
  • Bei Bedarf wird ein Protokoll mit den wichtigsten Zwischenergebnissen und Aufgaben für den nächsten Termin formuliert.
  • Am Ende der Mediation kann eine verbindliche Vereinbarung stehen.

Mediation in der Arbeitswelt?

Konflikte im betrieblichen Alltag werden durch das Arbeitsrecht vielfach sinnvoll geregelt.

Erfahrungen zeigen jedoch, dass alleine mit juristischen Methoden oft zu spät reagiert wird. Nämlich dann, wenn es zwischen den Parteien schon zu verhärteten Fronten gekommen ist und das Verständnis für die andere Seite gering ist.

Das betriebliche Mediationsverfahren bietet die Chance, im Rahmen des bestehenden Rechts Verhandlungsspielräume zu entdecken, neu zu nutzen und nach individuellen Kriterien zu gestalten.

Dies kann fast alle Bereiche der Arbeits- und Wirtschaftswelt betreffen. Es eignen sich sowohl die traditionellen Konfliktfelder wie 

  • Bewertung der Arbeit,
  • Versetzung,
  • Abmahnung,
  • Kündigung,
  • Abfindung,
  • Betriebsvereinbarungen

als auch neue Konfliktbereiche wie

  • freie Mitarbeiterschaft,
  • Diskriminierung,
  • Outsourcing,
  • Vermeidung von Insolvenz,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Kooperation zwischen Abteilungen,
  • Konflikte mit Zulieferern,
  • Projektmanagement usw.

Mediation - was kostet das?

Die Kosten eines Wirtschafts- bzw. Arbeitskonfliktes können sich erheblich verringern. Sie vermeiden eine unter Umständen langwierige Auseinandersetzung vor Gericht. Sie sparen Energie, Zeit und Geld, indem Sie schwelende Konflikte zur Klärung führen.

Aber auch Mediation kostet! Pro 90 Minuten müssen Sie mit Gesamtkosten (also für beide Parteien zusammen) von 30 bis 160 Euro rechnen. Diese sind abhängig von ihrer finanziellen Situation und dem Aufwand. Die Zeiteinteilung wird flexibel in Absprache nach Ihren Wünschen gestaltet und ist danach verbindlich.

Unser Vermittlungsangebot kann nur gelingen, wenn Sie an einer fairen Lösung für die Zukunft bzw. einer fairen Beendigung des Arbeitsverhältnisses interessiert sind. Wir unterstützen Sie dabei, fair und offen zu verhandeln.

Berücksichtigen sollten Sie auch, dass Ihnen bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung vor dem Arbeitsgericht die Kosten im ersten Rechtszug selbst im Falle des Obsiegens nicht erstattet werden. Diese sind stets von Ihnen selbst zu tragen (§ 12 a Arbeitsgerichtsgesetz).

Mediation - noch Fragen?

Sicher haben Sie noch Fragen inhaltlicher oder organisatorischer Art zum Mediationsverfahren. Wir beantworten Ihnen diese Fragen gern und freuen uns auf Ihren Anruf. 

Kontakt

Gabriele Rüsch

Öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle
Dammtorstraße 14
20354 Hamburg
Adresse speichern

Kontakt

Gabriele Rüsch

Öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle
Dammtorstraße 14
20354 Hamburg
Adresse speichern

Angebote der ÖRA Hamburg