Radtour 3 Bergedorfer Umland

Am S-Bahnhof Billwerder-Moorfleet beginnt diese ca. 45 km lange Radtour (4stündig) durch die Vier- und Marschlande, den "Gemüsegarten" Hamburgs.

3. Radtour Bergedorf Radtour 3: Bergedorf Die kurvige Deichstrasse führt zum Fähranleger Zollenspieker.

Radtour bei Bergedorf


Auf dem Pfad der Marschenbahn

Zwischen Tatenberg und Fünfhausen befahren Sie den Marschenbahndamm, der Radfahrern und Fußgängern vorbehalten ist. Wiesen und Ackerflächen, durchzogen von Entwässerungsgräben, prägen das Landschaftsbild.

Kurvigen Deichstraßen folgend erreichen Sie den Fähranleger Zollenspieker (auch ein Gasthaus ist vorhanden), von wo aus von März bis November eine Autofähre auf die andere Elbseite übersetzt. Auf dieser Route benutzen Sie die Fähre bitte nicht, sondern setzen die Fahrt in Richtung Hohendeicher See fort.

Entlang des Rad-Wanderwegs "Elbe"

Folgen Sie der Beschilderung "Rad-Wanderweg Elbe". Dieses erste Teilstück wurde im Juli 2000 fertiggestellt; sie radeln auf einem Wirtschaftsweg direkt am Wasser und können hier ungehindert den Ausblick auf den Fluss genießen. Wege direkt an Tidegewässern haben den Nachteil, bei Hochwasser schon mal überschwemmt zu werden. Sollte also Wasser oder zurück gebliebenes Treibgut diesen Weg blockieren, können Sie ausweichen auf den asphaltierten Geh- und Radweg am Zollenspieker Hauptdeich.

Pause im Surfer-Revier

Vor der letzten Etappe zum Ausgangspunkt unserer Radtour haben Sie am Hohendeicher See Gelegenheit zum Entspannen. Baden, Grillen und sogar Camping sind möglich. Das wissen viele Hamburger und Besucher aus dem Umland. Entsprechend voll ist es häufig, zumal der See auch ein beliebtes Surf-Revier ist.

Radtour durch das Bergedorfer Umland

Streckeca. 45 km
Dauerca. 4 Stunden

weiterführende Links