Skyline

St. Georg Neue Markierungen in Regenbogenfarben

Am Freitag, den 24. Mai 2019 hat Bezirksamtsleiter Falko Droßmann acht neue Regenbogen-Markierungen im Bezirk St. Georg vorgestellt.

Neue Markierungen in Regenbogenfarben

In Tempo-30-Zonen dürfen keine Zebrastreifen eingesetzt werden. Aus diesem Grund wurden in der neuen Tempo-30-Zone im Stadtteil St. Georg Ecke Lohmühlenpark die Zebrastreifen auf Anordnung der Polizei Hamburg gemäß §45 StVO entfernt.

Acht neue Regenbogen-Markierungen sollen hier zukünftig auf die häufig von Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden verwendeten Straßenübergänge aufmerksam machen. Alle für die Markierungen ausgewählten Standorte verfügten zuvor über einen Zebrastreifen. Die Regenbögen sollen hier allen Verkehrsteilnehmenden bei der Umstellung helfen.

Bei der Auftragung der Regenbogen-Markierungen handelt es sich um eine einmalige Maßnahme mit Signalcharakter. Durch die Aktion soll, über die Stadtteilgrenzen hinaus, an die erforderliche Vorsicht und Aufmerksamkeit im Straßenverkehr erinnert werden.

„Durch die neuen Markierungen sollen die Autofahrerinnen und Autofahrer an den häufig verwendeten Straßenübergängen auf die Fußgänger und vor allem auf die Schülerinnen und Schüler aufmerksam gemacht werden. Obwohl der rechtliche Charakter eines Zebrastreifens und einer Regenbogen-Markierung sich deutlich unterscheiden, hoffe ich, dass die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmenden gesteigert wird und so Unfälle verhindert werden können“, erklärt Bezirksamtsleiter Falko Droßmann.

Die neuen Markierungen befinden sich an folgenden Standorten / Kreuzungen:

  • Brennerstraße / Danziger Straße
  • Rostocker Straße / Danziger Straße
  • Rostocker Straße / Schmilinskystraße
  • Stiftstraße / Minenstraße
  • Alexanderstraße / Stiftstraße
  • Brennerstraße / Am Lohmühlenpark

Pressekontakt

Sorina Weiland

Pressesprecherin

Bezirksamt Hamburg-Mitte
Caffamacherreihe 1-3
20355 Hamburg
Adresse speichern