Bezirk Hamburg-Mitte

Partnerbezirk Hongkou – unser Partnerbezirk in Shanghai

Der Bezirk Hamburg-Mitte und der Shanghaier Bezirk Hongkou haben 2007 offiziell eine Partnerschaft geschlossen.

1 / 1

Hongkou – unser Partnerbezirk in Shanghai

Hongkou ist einer von zehn inneren Stadtbezirken Shanghais und liegt im Nordosten der Innenstadt. Im Süden grenzt der Bezirk an das westliche Ufer des Huangpu-Flusses.
Die gesamte Fläche des Bezirks beträgt 23,48 qkm. Die Einwohnerzahl belief sich 2010 auf rund 852.000 bei einer Bevölkerungsdichte von 36.299 Einwohnern pro qkm.

Die Hauptindustriezweige des Bezirks sind Dienstleistungen für Schifftransport und für Finanzwesen, modernes Handelswesen, emissionsarme Industrien sowie kreative Kulturindustrie.
In Hongkou gibt es eine Vielfalt von historischen Gebäuden, die besonders von der Shanghaier Lokalkultur geprägt sind.

Lebendige Partnerschaft

Während der Expo 2010 in Shanghai besuchte eine Delegation unseres Bezirks gemeinsam mit Künstlern der HipHop Academy aus Billstedt Hongkou.  Die Künstler sind sowohl beim Festival in der North Sichuan Road als auch im Hamburg-Haus auf dem Expo-Gelände aufgetreten.

2011 organisierten Hongkou und Hamburg-Mitte anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Shanghai und Hamburg gemeinsam die Ausstellung „Flucht nach Shanghai“ im Museum für Hamburgische Geschichte.
Die Ausstellung beschrieb, wie rund 20.000 jüdische Flüchtlinge aus Europa in den dreißiger und vierziger Jahren des 20. Jahrhunderts nach Shanghai kamen, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen.

Hongkou-Ausstellung im Hamburger Rathaus

Im August 2014 hat sich der Bezirk Hongkou im Rahmen einer Foto-Ausstellung im Hamburger Rathaus einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

»Hamburg-Mitte: A Place of Diversities«
Fotoausstellung in Hongkou

Vom 5. bis 21. Dezember 2014 wurden im "Shanghai Urban Planning Exhibition Center" Bilder von unterschiedlichen Fotografen, die den Bezirk Hamburg-Mitte in seiner Vielfalt zeigen, ausgestellt.

Bei der Ausstellungseröffnung waren zahlreiche Journalisten von Presse und Fernsehen anwesend und haben ausführlich über die Ausstellung berichtet.

Downloads