Skyline
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sonnenkraft für Gewerbegebiete Beratungskampagne zum Ausbau von Photovoltaik auf Gewerbe- und Industriedächern

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hamburg hat das Ziel bis zum Jahr 2045 CO2-neutral zu sein. Einen wichtigen Baustein stellt der Ausbau von Photovoltaik auf Hamburgs Dächern dar. Gewerblich genutzte Bestandsgebäude und Hallen bieten ein enormes Potential, da hier aktuell nur ein geringer Teil der Dachflächen für Sonnenkraft genutzt wird. Das Bezirksamt Hamburg-Mitte bietet Beratung und Information, um die Installation von Photovoltaik auf Gewerbedächern zu fördern. ​​​​​​​

Eine Photovoltaikanlage

Beratungskampagne: Photovoltaik auf Gewerbe- und Industriedächern

Zur Stärkung der solaren Energienutzung durch Photovoltaik setzt das Bezirksamt Hamburg-Mitte eine Beratungskampagne für Unternehmen beziehungsweise Eigentümerinnen und Eigentümer von Gewerbe- und Industriedächern um. Ziel der Beratungskampagne ist es, Unternehmen, Eigentümerinnen und Eigentümer im Untersuchungsgebiet durch direkte Information und Beratung zu motivieren, bisher ungenutzte Dachflächen von Bestandsgebäuden oder Hallen für die Installation von Photovoltaik zu nutzen oder Dachflächen hierfür zu verpachten. Vor dem Hintergrund aktuell steigender Strom- und Gaspreise stellt selbsterzeugter Sonnenstrom eine Alternative zu fossilen Energieträgern dar, bietet Energieunabhängigkeit und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz.

In der ersten Kampagnenphase werden bestehende Gewerbedächer mit hohem Potential identifiziert, die zugehörigen Eigentümerinnen und Eigentümer kontaktiert und mit allgemeinen und standortspezifischen Informationen zu den Potenzialen ihrer Dächer ausgestattet. Anschließend finden bei Interesse seitens des Unternehmens eine direkte Beratung vor Ort statt, alternativ sind auch digitale Termine möglich. Neben dem Thema Photovoltaik werden in den Beratungen auch weitere thematisch verknüpfte Aspekte angesprochen, wie Elektromobilität, Energieeffizient oder nachhaltige Wärme. So kann das Beratungsteam für das jeweilige Unternehmen Impulse mit passgenauen Lösungsansätzen für eine klimaneutrale Zukunft geben.

Ralf Neubauer, Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte: „Der Ausbau der Photovoltaik auf Hamburgs Dächern ist ein wichtiger Baustein, um die Energiewende weiter voranzutreiben. Wir sollten das bestehende Potenzial auf sonst ungenutzten Dachflächen in unserem Bezirk nutzen, um erhebliche Mengen an CO2 einzusparen. Dabei ist es uns wichtig, die Eigentümerinnen und Eigentümer tatkräftig mit notwendigem Knowhow zu unterstützen.“

Die Beratungskampagne wurde im Jahr 2022 gestartet und fokussierte zu Beginn die Gewerbegebiete Billbrook/Rothenburgsort und Wilhelmsburg. Im Jahr 2023 wird die Kampagne in Kooperation mit der IG City Süd umgesetzt, mit dem Ziel Unternehmen in Hammerbrook zu beraten. Ergänzend bietet der Bezirk Hamburg-Mitte ein Folgeberatungsangebot für bereits im Jahr 2022 beratende Unternehmen an, um im Prozesse der Anlagenrealisierung zu unterstützen.

Ergänzend zu den Einzelberatungen finden Informationsveranstaltungen in den Quartieren statt, um eine möglichst hohe Zahl interessierter Unternehmen zu erreichen. Die erste Veranstaltung wurde im November 2022 in Kooperation mit 2ndlifesolar, einer Sparte der Buhck Gruppe, durchgeführt. Weitere Termine werden hier bekannt gegeben.

Für die Umsetzung der Beratungskampagne konnten das Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH (ZEBAU) und Averdung Ingenieure & Berater GmbH als Partner gewonnen werden.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch