Skyline
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Jugend-Fotowettbewerb Billstedt/Horn gestartet! Fotos von Lieblings- und Negativorten gesucht | Einsendeschluss am 30.11.2021

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Unter dem Motto „Ich sehe was, was du nicht siehst…“ ist der Jugend-Fotowettbewerb Billstedt/Horn gestartet. Es werden dabei Fotos von Lieblings- und Negativorten gesucht und prämiert.Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 9 bis 18 Jahren können teilnehmen. Eine Jury wird über die besten Fotos entscheiden. Zu gewinnen ist u.a. ein Smartphone für den 1. Platz.

Eine Person hält eine Spiegelreflexkamera in den Händen.

Jugend-Fotowettbewerb

Die Fotos können bis zum Einsendeschluss am 30. November 2021 per E-Mail eingereicht werden an billstedt-horn@steg-hamburg.de (maximal 6 Fotos pro Person).

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen gibt es unter billstedt-horn.hamburg.de/fotowettbewerb.

Der Wettbewerb ist Teil der Projektreihe „Quartierslichter Billstedt/Horn“ und soll Kinder und Jugendliche dazu anregen, aktuelle Themen vor Ort zu diskutieren und künstlerisch darzustellen.

Hintergrund:

Im Rahmen der Integrierten Stadtteilentwicklung ist die Integration der Bewohnerinnen und Bewohner ein wichtiges Handlungsfeld. Ihm widmet sich die Projektreihe „Billstedt/Horn: International!“, die seit 2008 in Billstedt/Horn in unterschiedlichen Formaten durchgeführt wird. Dabei steht die Verbesserung des Zusammenlebens von Menschen aus verschiedenen Nationen in ihren Nachbarschaften und Quartieren im Vordergrund. Als Basis für die Arbeit dienen das Handlungskonzept des Senats zur Integration von Zuwanderern, das Leitbild zur Integrationsarbeit im Bezirk Hamburg-Mitte „Kultur des Dialogs“ und das Integrierte Entwicklungskonzept Billstedt/Horn. Seit 2016 wird das Projekt als „Quartierslichter“ fortgeführt. Die Quartierslichter sollen Modellcharakter haben und beispielgebend für andere Projekte wirken. Interkulturelle Kommunikation, Austausch und Vermittlung stehen dabei an oberster Stelle. Das Projekt wird seitens des Fachamtes Stadt- und Landschaftsplanung koordiniert und durch das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE, Bund-Länder-Städtebauförderung) gefördert. 

Weitere Informationen sowie das Plakat und die Postkarte zum Wettbewerb zur Veranstaltung gibt es auf der Projektwebsite:

billstedt-horn.hamburg.de/quartierslichter

Themenübersicht auf hamburg.de

Pressekontakt

Karte vergrößern

Pressestelle des Bezirksamtes Hamburg-Mitte

Sorina Weiland
Josefina Kordys

Anzeige
Branchenbuch