Skyline
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Neugestaltung des Billstedter Zentrums Wettbewerb für Marktplatz und Möllner Landstraße

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Es ist ein Schlüsselprojekt im RISE-Fördergebiet Billstedt-Zentrum und für den Hamburger Osten: Der Billstedter Marktplatz und die Fußgängerzone Möllner Landstraße sollen in den kommenden Jahren umgestaltet werden. Für die rund 14.000m² große, in die Jahre gekommene Fläche – vom zentralen Platz bis zur kleinen ‚Piazza‘ an der Billstedter Hauptstraße im Westen und der Reclamstraße im Osten findet derzeit ein freiraumplanerischer Wettbewerb statt. Bereits im September soll aus den Entwürfen von acht verschiedenen Büros ein Sieger gekürt werden. Das Projekt wird durch das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) gefördert.

Bronzeskulptur Hausfrau mit Einkaufstaschen Stadtentwicklungssenatorin Karen Pein und Bezirksamtsleiter Ralf Neubauer

Wettbewerb Marktplatz und Möllner Landstraße

Stadtentwicklungssenatorin Karen Pein: „Das Billstedter Zentrum ist für die Versorgung der Menschen aus Billstedt und anderen Stadtteilen im Hamburger Osten sehr wichtig. Es freut mich daher sehr, dass jetzt mit Unterstützung durch RISE der zentrale Marktplatz und die Möllner Landstraße umgestaltet werden können. Neben dem bereits erfolgten Umbau der nördlichen Reclamstraße und der geplanten Umgestaltung der Billstedter Hauptstraße wird das Billstedter Zentrum in seiner Versorgungsfunktion als Ganzes gestärkt und attraktiver und lebendiger werden.“

Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte Ralf Neubauer: „Die Neugestaltung des Billstedter Zentrums ist dem Bezirk und auch mir persönlich ein großes Anliegen. Mit seinen zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, der U-Bahn-Haltestelle Billstedt, dem größten Wochenmarkt in Hamburg-Mitte und einem vielfältigen Angebot an sozialer und bildungsbezogener Infrastruktur ist das Billstedter Zentrum ein wichtiger Ort für den gesamten Hamburger Osten, an dem sich alle wohlfühlen und gerne aufhalten sollen, das ist unser erklärtes Ziel.“

Auch für den Billstedter Wochenmarkt sollen die Standortbedingungen verbessert werden. Der Umbau soll zu einer Attraktivitätssteigerung sowohl für die Händlerinnen und Händler als auch für die Besuchenden beitragen. Außerdem soll dem Wunsch der Bevölkerung entsprochen und für den Stadtteil eine zentral gelegene Event- bzw. Multifunktionsfläche angelegt werden, damit der Ort auch außerhalb der Markttage zusätzlich belebt werden kann.

Mit der Umgestaltung des Marktplatzes und der Fußgängerzone soll zugleich der Stadtraum ökologisch aufgewertet werden.

Um innovative Ideen für die Umgestaltung zu erhalten, führt das Bezirksamt Hamburg-Mitte aktuell einen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb durch, als Basis für die anschließende Vergabe der Planung.

Über verschiedene Beteiligungsformate wurden Hinweise aus der Bevölkerung zusammengestellt und in die Aufgabenbeschreibung mit aufgenommen. Aktuell arbeiten acht Büros an den Entwürfen. Als Ergebnis des Wettbewerbs wird ein realisierungsfähiges Entwurfskonzept erwartet, das die genannten Ziele bestmöglich umsetzt. Das Preisgericht, dem unter anderem auch Bezirksamtsleiter Ralf Neubauer angehört, wird am 20. September 2023 über den zu realisierenden Entwurf entscheiden.


Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE)

Das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) fördert lebendige stabile Quartiere und damit den sozialen Zusammenhalt in der Stadt. Es fasst die Programme der Städtebauförderung unter einem Dach zusammen, mit dem Ziel, Quartiere mit besonderem Entwicklungsbedarf städtebaulich aufzuwerten und sozial zu stabilisieren.

Die Lebensqualität in den Quartieren wird durch Investitionen in die Bildungsinfrastruktur und soziale Infrastruktur, in das Wohnumfeld, in die Qualifizierung öffentlicher Plätze, Freiflächen und Grünanlagen sowie Stärkung von Versorgungsstrukturen verbessert.

Hamburg umfasst derzeit 29 RISE-Quartiere, die in den verschiedenen Programmen der Bund-Länder-Städtebauförderung gefördert werden. Insgesamt werden 32 Fördergebiete gezählt, da einige Quartiere in mehreren Programmen festgelegt sind. Das RISE-Fördergebiet Billstedt-Zentrum ist eines davon.

Themenübersicht auf hamburg.de

Pressekontakt

Karte vergrößern

Pressestelle des Bezirksamtes Hamburg-Mitte

Elsa Scholz
Josefina Kordys

Anzeige
Branchenbuch