Skyline
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Radverkehr Ausbau der Veloroute 8

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Veloroute 8 verläuft vom Rathausmarkt in Richtung Osten über St. Georg, Hamm, Horn und Billstedt bis nach Mümmelmannsberg und über einen weiteren Zweig parallel zur B 5 bis Bergedorf.

Billstedter Hauptstraße Bestandssituation Billstedter Hauptstraße

Radverkehr

Während die Strecke bis zur Horner Rennbahn bereits in den letzten Jahren vom Bezirk Hamburg-Mitte veloroutengerecht ausgebaut wurde und nun nur noch im Stadtteil St. Georg zwei Querungen nachgerüstet werden, sind nun in der Fortsetzung weitere Straßenbaumaßnahmen im Bereich Billstedt geplant, um ein sicheres, komfortables und zu jeder Jahreszeit befahrbares Radverkehrsangebot für alle Bürgerinnen und Bürger zu schaffen.

Sichere Querungen an der Adenauerallee und dem Nagelsweg

Eine Aufnahme einer Straßenquerung. Querung Adenauerallee vor dem Umbau

Die Querungen der Adenauerallee und des Nagelsweges im Verlauf der Veloroute 8 sowie der bereits im Bau befindlichen Landschaftsachse Horner Geest sollen für den Radverkehr sowie den zukünftig parallel zur Veloroute geführten Fußverkehr sicherer und komfortabler gestaltet werden. Durch den Ausbau der Landschaftsachse Horner Geest zwischen Lindenstraße und Nagelsweg bedarf es sicherer Querungen für den Fuß- und Radverkehr. Die Horner Geest stellt eine durchgängige Grüne Achse von über neun Kilometern Länge vom Hauptbahnhof bis in den Öjendorfer Park dar. Über die Adenauerallee soll nun neben der Radverkehrsfurt eine zusätzliche Fußgängerfurt fertiggestellt werden, um eine durchgängige Grün-, Biotop-, Erlebnis- und Mobilitätsverbindung zu schaffen.

Mit dem Umbau des Einmündungsbereiches Adenauerallee/ Kurt-Schumacher-Allee, der mit der neuen Gestaltung eine Reduktion der Abbiegegeschwindigkeiten erwirkt, soll zum einen die Unfallhäufungsstelle zwischen dem rechtsabbiegenden Kfz-Verkehr und dem stadtauswärts fahrenden Radverkehr behoben werden (gemäß der Drucksache 21-4935 der Bezirksversammlung), außerdem wird auch Zufußgehenden hier eine sichere Überquerungsmöglichkeit geboten. Zur Querung des Nagelsweges wird es zukünftig neben der bestehenden Radverkehrsfurt auch eine Ampel für Zufußgehende geben.

Die Bauarbeiten werden gemeinsam mit dem Bau der Landschaftsachse in diesem Bereich ab Mitte April 2021 erfolgen.

Billstedter Hauptstraße, von Schiffbeker Weg bis Reclamstraße

Der Bezirk Hamburg-Mitte plant im Rahmen des “Sanierungsgebiet BillstedtZentrum“ sowie dem Veloroutenausbau der Veloroute 8 den Stadtraum in der Billstedter Hauptstraße/Reclamstraße zu erneuern und die Straße einschließlich der Radverkehrsanlagen umzugestalten. Mit dem Ziel ein sicheres, komfortables und zu jeder Jahreszeit befahrbares Radverkehrsangebot für alle Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Die Billstedter Hauptstraße ist überwiegend auf den Durchgangsverkehr ausgerichtet und stellt eine deutliche Zäsur im Freiraumgefüge des Zentrums dar. Um die Trennwirkung zu mindern und die Aufenthaltsqualität auch in den Seitenflächen zu verbessern, sollen die Billstedter Hauptstraße sowie Reclamstraße umgebaut werden.

Das ca. 47 ha große Sanierungsgebiet umfasst die zentralen Bereiche des Billstedter Zentrums. Begrenzt wird es im Norden von den Gleisen der U-Bahn, im Osten durch die Reclamstraße einschließlich des östlich angrenzenden Gewerbegebietes bzw. den Frobeniusweg, im Süden durch den Geesthang und im Westen durch den Schiffbeker Weg bzw. der daran westlich angrenzenden Hotel-, Wohn- und Gewerbenutzungen. Das Sanierungsgebiet liegt im Entwicklungsraum Billstedt-Horn und bildet eines der dortigen Schwerpunktgebiete.

Die „Umgestaltung Billstedter Hauptstraße“ betrifft den Bereich der Billstedter Hauptstraße von der Einmündung der Straße Am Alten Zoll bis zur Einmündung Spökelbargring und die südliche Reclamstraße bis zum Öjendorfer Weg einschließlich des Kreuzungsbereichs Reclamstraße/Möllner Landstraße. Die Finanzierung beider Projekte erfolgt aus Mitteln des Rahmenprogramms Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) und Mitteln des Bündnis für den Radverkehr (KInvFG). Die Maßnahme Umgestaltung Billstedter Hauptstraße/Reclamstraße einschließlich des Knotens Möllner Landstraße läuft im Rahmen der Förderung für das Bündnis für den Radverkehr und RISE.

Die Planungen werden derzeit überarbeitet damit die 2. Verschickung erfolgen kann. Der Baubeginn wird im Frühjahr 2022 angestrebt.

Billstedter Hauptstraße , von Reclamstraße bis Billstedter Mühlenweg

In diesem Abschnitt teilt sich die Veloroute 8 in zwei Äste auf. Ein Abschnitt führt in Richtung Zentrum Mümmelmannsberg, der andere Abschnitt führt südlich der Bergedorfer Straße bis nach Bergedorf.

Entlang der Billstedter Hauptstraße soll zukünftig die Veloroute im Anschluss an den westlichen Abschnitt als Radfahrstreifen stadtein und -auswärts fortgeführt werden:

  • Die ursprünglich vierspurige Billstedter Hauptstraße wird umgebaut zu einer Fahrbahn mit jeweils einem Kfz-Fahrstreifen und einem Radfahrstreifen von 2,25m Breite pro Richtung.
  • Als Ausgleich für die entfallende Möglichkeit, am Fahrbahnrand zu parken, werden auf beiden Straßenseiten Parkbuchten gebaut.
  • Das Oberflächenwasser der Billstedter Hauptstraße wird zukünftig von durch den Verkehr verursachten Verunreinigungen gereinigt, bevor es in das Siel und letztlich in den Schlemer Bach gelangt.
  • Einmündungen und Querungen sowie die Trennung  zwischen Geh- und Radweg am Übergang zur Weiterführung nach Bergedorf  werden barrierefrei hergestellt.
  • Entlang der Routenführung wird mit dem Einbau von 18 Fahrradbügeln eine deutliche Verbesserung der Parksituation für Fahrräder erreicht

Die Vorplanung dieses Abschnittes wurde im Juni 2018 im Stadtteilbeirat vorgestellt. Die Schlussverschickung wurde im April 2019 durchgeführt.

Der Baubeginn wird im Sommer  2021 angestrebt.

An der Kreisbahn

Die Straße An der Kreisbahn wurde vom Bezirk Bergedorf zur Fahrradstraße umgestaltet. Ein bis dahin durch regelmäßige Überschwemmungen aufgefallener Bereich im Bereich der Brücke der A1 wurde ertüchtigt.

Steinbecker Hauptstraße

Bisher sind hier keine oder ungenügende Radverkehrsanlagen vorhanden. Die Planungen wurden aufgenommen, um einen veloroutengerechten Umbau zu erreichen.

Mümmelmannsberg

Bisher sind hier keine oder ungenügende Radverkehrsanlagen vorhanden. Die Planungen wurden aufgenommen, um einen veloroutengerechten Umbau zu erreichen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Behördenfinder

Behördenfinder

A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z
A B C D E F G H
I J K L M N O P
Q R S T U V W X
Y Z
Anzeige
Branchenbuch