Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Zukunftstaxi Monitoring des Projekts

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ist der Einsatz von lokal emissionsfreien Taxen für die Taxenunternehmen wirtschaftlich machbar? Aktuelle Auswertungen zeigen: Der Einsatz von E-Taxen funktioniert, sowohl von den Schichtzeiten, als auch auf der Kosten- und Umsatzseite.

Taxameter mit Zollstock

Monitoring des Projekts

Durch ein Projektmonitoring ist diese Frage beantwortet worden. Dafür wurden die Daten aus den sog. Fiskaltaxametern der E-Taxen und von Verbrennertaxen durch das Statistikamt Nord für den Zeitraum Januar bis Juli 2022 ausgewertet.

Ein Dashboard mit den Einzelergebnisse finden Sie hier: https://stanord.maps.arcgis.com/apps/dashboards/bfed93a7c1d04ddf8af7ee11feb41979

(Hinweis: Wählen Sie im linken Navigationsbereich die Betriebsart und die vielen unterschiedlichen Kennzahlen aus). Ganz besonders ist darauf hinzuweisen, dass sowohl das E- als auch das Verbrennertaxi durchschnittlich 11 Touren pro Schicht fahren, das E-Taxi eines Mehrwagenunternehmers mit Fahrpersonal hierfür lediglich 10 Minuten länger pro Schicht im Einsatz ist und es bei den Umsatzparametern keine Nachteile des E-Taxis gibt.      

Zusammenfassende und weitere Untersuchungsergebnisse finden Sie in der Sonderauswertung weiter unten zum Download. In dieser ist auch eine Darstellung der Antriebskosten eines Hamburger Taxenmehrwagenunternehmers für die betriebenen E- und Verbrennertaxen zu finden.

Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.