Behörde für Schule und Berufsbildung

Musteraufgaben 2017 Länderübergreifende Musteraufgabe Deutsch

Fachliche Einführung

Länderübergreifende Musteraufgabe Deutsch

1. Erläuterungen zur Aufgabenart Interpretation  literarischer Texte

Die Interpretation literarischer Texte (hier: Lyrik) ist eine in den „Bildungsstandards im Fach Deutsch für die Allgemeine Hochschulreife“ (BiSta AHR-D) in der Fassung vom 18.10.2012 definierte prüfungsrelevante Aufgabenart des „Textbezogenen Schreibens“:

„Ziel der Interpretation literarischer Texte ist im Kern, vor dem Hintergrund der Mehrdeutigkeit literarischer Texte ein eigenständiges Textverständnis zu entfalten und textnah sowie plausibel zu begründen […]. Es gehört zu den Bestandteilen einer Interpretation literarischer Texte, Inhalt, Aufbau und sprachliche Darstellung der Texte zu analysieren und die einzelnen Elemente in ihren Bezügen und Abhängigkeiten zu erfassen und zu deuten.“ (BiSta AHR-D, S. 24).

2. Beschreibung der Aufgabenart

Die Interpretation und der aspektorientierte Vergleich lyrischer Texte gehören zu den tradierten Aufgabenstellungen des Deutschunterrichts. Die Aufgabenart greift auf Gedichte der literarischen Tradition sowie der Gegenwartsliteratur zurück.

Im Abitur 2017 wird eine zweiteilige Aufgabe angeboten. Die erste Teilaufgabe verlangt die Interpretation eines Gedichts. Dabei gilt es, auf der Grundlage der Analyse von Inhalt, Form und sprachlicher Gestaltung ein eigenständiges Textverständnis zu formulieren und zu begründen. Um den Gang der Interpretation zu unterstützen, kann die Aufgabenstellung auch steuernde Hinweise, z. B.: „Berücksichtigen Sie dabei insbesondere ... “, oder zusätzliches kurzes und Anregung bietendes Material enthalten.

In der zweiten Teilaufgabe erfolgt ein aspektorientierter Vergleich mit einem thematisch oder motivisch verwandten Gedicht. Eine umfassende Interpretation des zweiten Gedichts ist nicht verlangt. Die beiden Teilaufgaben zielen auf ein Darstellungsganzes. Den Schwerpunkt bildet die erste Teilaufgabe.

Die vergleichende Gedichtinterpretation orientiert sich an folgenden Bildungsstandards aus dem domänenspezifischen Kompetenzbereich „Sich mit literarischen Texten auseinandersetzen“:

„Die Schülerinnen und Schüler können

  • Inhalt, Aufbau und sprachliche Gestaltung literarischer Texte analysieren, Sinnzusammenhänge zwischen einzelnen Einheiten dieser Texte herstellen und sie als Geflechte innerer Bezüge und Abhängigkeiten erfassen,
  • eigenständig ein Textverständnis formulieren [...] und auf der Basis eigener Analyseergebnisse begründen,
  • relevante Motive, Themen und Strukturen literarischer Schriften […] vergleichen und in ihre Texterschließung einbeziehen“.

(BiSta AHR-D, S. 18)

3. Inhaltliche Ausrichtung

Die Aufgabe bezieht sich auf Themen und Motive der Lyrik aus der literarischen Tradition sowie der Gegenwartsliteratur. Der Nachweis literaturgeschichtlicher Kenntnisse wird durch die Aufgabenstellung nicht explizit angesteuert, kann aber positiv in die Bewertung einfließen.

Anwendungsbereites Wissen über Gestaltungsmittel lyrischer Texte wird vorausgesetzt. Die Analyse dieser Gestaltungsmittel steht in einem funktionalen Zusammenhang mit der Deutung der lyrischen Texte.

Mit der vorliegenden Musteraufgabe erfolgt keine Festlegung auf ein bestimmtes Thema, Motiv oder hinsichtlich der Textzusammenstellung.

Downloads