Anzeige

Ausstellung ABC der Arbeit

Das Hamburger Museum der Arbeit zeigt ab dem 28. April in einer anschaulichen Dauerausstellung den Wandel von Arbeit seit der Industriellen Revolution.

ABC der Arbeit, Museum der Arbeit Hamburg

Die Herzstücke der Ausstellung

Das Herzstück der Schau bilden Gegenstände, die Hamburgerinnen und Hamburger dem Museum überlassen haben. Anhand dieser Dinge wird gezeigt, wie sich die Arbeitswelt seit dem frühen 20. Jahrhundert verändert hat. 20 Personen erzählen ihre persönliche Lebens- und Arbeitsgeschichte. So kann der Besucher etwa einem Kesselschmied, einer U-Bahnfahrerin, einer Ingenieurin oder einem Schneider lauschen und erfährt wie es war, vor vielen Jahren im Berufsleben zu stehen.

Technische und soziale Innovationen

Außer der persönlichen Note wird anschaulich gezeigt, wie verschiedene technische und soziale Neuerungen den Arbeitsalltag verändert haben. Was bedeutet beispielsweise die Einführung des Computers in die Arbeitswelt? Warum kämpfen so viele Branchen für einen Mindestlohn? Und wie hat sich die Sicherheitskleidung im Laufe der Jahre verändert? All diese Fragen werden in Ausstellung "ABC der Arbeit" untersucht.

Karte

{ "config": { "center": "10.045849084854126,53.586875278035194", "zoom": "" }, "address": { "streetaddress": "", "text": "" }, "services": ["10235101"], "layers": [], "routes": [], "areas": [] }

Dauerausstellungen

Kultur A-Z