Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Dokumentation Wege aus der Obdachlosigkeit

Konsequenzen aus der Obdachlosenuntersuchung 2009 - Dokumentation der Fachtagung vom 14. April 2010

Fachtagung Obdachlosigkeit Hamburg 2010

vergrößern Titelblatt (Bild: FHH) Die Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz hat mit Unterstützung der Wohlfahrtsverbände 2009 eine umfassende Befragung (PDF, 2,4 MB) von obdachlosen, auf der Straße lebenden Menschen durchgeführt.

Dabei handelt es sich in Bezug auf die Größe der befragten Personengruppe und den Umfang der ermittelten Informationen um eine in Deutschland einmalige, repräsentative empirische Befragung von obdachlosen Menschen.

Um die Untersuchungsergebnisse in der (Fach-) Öffentlichkeit breit zu diskutieren und auf dieser Basis gemeinsam weitere Lösungsstrategien zu entwickeln, hat die Sozialbehörde in Zusammenarbeit mit den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege diese Fachtagung organisiert und durchgeführt.

Die Fachtagung fand am 14. April 2010 in Hamburg statt. Mehr als 180 Teilnehmer – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Wohnungslosenhilfe, von Drogenberatungsstellen, Beratungsstellen, Fachstellen für Wohnungsnotfälle, von Krankenhäusern und stationären Einrichtungen – haben an dieser Fachtagung teilgenommen und in fünf Arbeitsgruppen Vorschläge erarbeitet, damit das Hilfesystem noch weiter verbessert werden kann.

Gemeinsam mit den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Wohnungslosenhilfe sollen die Anregungen und Lösungsansätze aufgegriffen und das Hilfesystem weiterentwickelt werden.

Umfang: ca. 75 Seiten

Stand: September 2010

Bezug: Sie können die Studie unten herunterladen. Die unten angefügte PDF-Datei ist nicht barrierefrei.

Downloads