Wilhelmsburg BallinPark

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der BallinPark liegt auf dem Areal des Auswanderermuseums „BallinStadt“ in Wilhelmsburg. Hier verließen zwischen 1850 und 1939 bis zu fünf Millionen Menschen, vornehmlich aus Osteuropa, ihre Heimat in eine neue und oftmals ungewisse Zukunft. Das Museum zeigt die Geschichte und den Alltag dieser Auswanderer.

BallinPark

Ein Platz zwischen Europa und Amerika

Der BallinPark greift die thematische Gestaltung der Ausstellung auf. Eine große, annähernd dreieckige Wiese bildet den Mittelpunkt, der die BallinStadt mit den Deichanlagen und der S-Bahnstation Veddel verbindet. Die große Rasenfläche – angelegt nach einem Entwurf des Landschaftsarchitekten Axel Lohrer, dem Gewinner des damaligen Wettbewerbes – symbolisiert das Meer zwischen den Kontinenten. Begrenzt auf der einen Seite von in Nordamerika beheimateten Ahornbäumen und auf der anderen Seite von europäischen Platanen. Die Wege dazwischen stellen die Zeitachsen dar, auf denen die Auswanderer seinerzeit wandelten. Begrenzt von historischen Bildern der Menschen, die damals in die neue Heimat aufbrachen.

Ein Platz am Wasser

Der Ballinpark grenzt direkt an das Wasser und ermöglicht den Ausblick über die Hafenlandschaft. Über einen Fähranlieger kann das Gebiet auch per Schiff erreicht werden.

Karte

Zusatzinformation

Bezirk:Mitte
Lage:Veddeler Bogen / Müggenburger Zollhafen
ÖPNV:S3 Veddel-BallinStadt

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kontakt

Freie und Hansestadt Hamburg


Bezirksamt Hamburg-Mitte

Management des öffentlichen Raumes

Klosterwall 8
20095 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen