Innenstadt Hohe Bleichen / Heuberg

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Name Hohe Bleichen gibt einen Hinweis auf die historische Nutzung des Areals. Ansässige Handwerksbetriebe waren hier, damals noch vor den Toren der Stadt, mit dem Bleichen von Wäsche und Stoffbahnen beschäftigt und legten diese traditionell zum Trocknen nieder. Heute befindet sich an dieser Stelle ein imposanter, moderner, kleiner Stadtplatz mit mediterranem Flair, der ein kurzes Durchatmen inmitten der hohen Bebauung möglich macht.

Hohe Bleichen / Heuberg

Südliches Flair mitten in der Innenstadt

Das Sightseeing-Programm ist abgeschlossen und es bleibt noch Zeit für einen Schaufensterbummel in der Innenstadt? Dann empfiehlt es sich vom Jungfernstieg aus zu starten und die Straßen 'Neuer Wall' oder 'Große Bleichen' hinab in Richtung Elbe zu flanieren.

Am südlichen Ende der Großen Bleichen öffnet sich die Häuserkluft. Man hat plötzlich das Gefühl viele hundert Kilometer in den Süden gereist zu sein. Der Platz besticht durch sein helles Pflaster, Kirschbäume sowie punktuell gesetzte immergrüne Riesen - Lebensbäume. Ein eher seltener Anblick im hohen Norden.

Der überschaubare Stadtplatz mit seiner charakteristischen Dreiecksform wurde innerhalb von fünf Jahren von einem Parkplatz in einen Raum südländischen Stils mit hoher Aufenthaltsqualität für Touristen, Bürger und Werktätige entwickelt.

Aufwertung dank Business Improvement District

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein sogenanntes BID (Business Improvement District). Alle Grundeigentümer und Kaufleute der anliegenden Gebäude schlossen sich zusammen und investierten gemeinsam in die Gestaltung und Aufwertung ihres Quartiers.

Das Hamburger Landschaftsarchitekturbüro Breimann & Bruun verantwortete die Umgestaltung. Das einstige Konglomerat an verschiedensten Pflasterbelägen, Ausstattungselementen und falschen Akzentuierungen gehört der Vergangenheit an. Der Platz wurde geordnet und einer klaren Gestaltungslinie unterzogen und strahlt heute Ruhe und Eleganz aus.

Das Areal wurde für Fußgänger begeh- und erlebbar gemacht. Straßenraum wurde reduziert. Über den Platz verteilt befinden sich 13 hochstämmige, 9 bis 10 Meter hohe und 60 Jahre alte Thujen (Thuja plicata). Sie schaffen eine ungewöhnliche, sehr städtisch geprägte Ästhetik und bilden heute ein unverwechselbares Merkmal der Hohen Bleichen.

Nicht nur der Anblick bei Tag ist beeindruckend, sondern auch das Bild des Platzes bei Dunkelheit überzeugt. Am Abend werden die charakteristischen Bäume, durch in den Boden eingelassene Strahler, in Szene gesetzt. Nun wäre der Zeitpunkt gekommen den erlebnisreichen Tag in einem der anliegenden Restaurants oder Bars mit einem guten Glas Wein ausklingen zu lassen.

Karte

Zusatzinformation

Bezirk:Mitte
Lage:Hohe Bleichen / Große Bleichen
ÖPNV:S1: Stadthausbrücke, Jungfernstieg
S3: Stadthausbrücke
U1: Jungfernstieg
U2: Gänsemarkt, Jungfernstieg
Bus 3: Axel-Springer-Platz

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kontakt

Freie und Hansestadt Hamburg


Bezirksamt Hamburg-Mitte

Management des öffentlichen Raumes

Klosterwall 8
20095 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen