Steilshoop Steilshoop – Zentrum und Mittelachse

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Als sogenannte „Schlafstadt“ war es lange Zeit bekannt. Doch seit Kurzem tut sich etwas im neuen Innovationquartier Steilshoop im Nordosten der Hansestadt. Mit ehrgeizigen Zielen möchte die Stadt in Zusammenarbeit mit den Anwohnern das Quartier wieder attraktiv und ansprechend gestalten.

Steilshoop – Zentrum und Mittelachse

Schlaglöcher in den Straßen, Geh- und Radwegen. Ungepflegte Grünflächen, kaputte Spielgeräte und beängstigende Heimwege durch unzureichende Ausleuchtung der Straßen und Hauseingänge. Das sind die Probleme, die das Hochhausviertel schwer belasten. Doch hier soll Abhilfe geschafft werden.

Innovativ: Steilshoop ist Housing Improvement District

Neben den bekannten Business Improvement Districts (BID), die bereits seit 2005 in der Stadt umgesetzt werden, ist Steilshoop ein sogenanntes HID - „Housing Improvement District“. Es handelt sich um ein Pilotprojekt, das in Europa erstmalig eingerichtet wird. Die Finanzierung geschieht über eine Abgabe der betroffenen Grundeigentümer direkt an die HID-Akteure. Widerspricht nicht mehr als ein Drittel der betroffenen Grundeigentümer gegen ein HID, wird die finanzielle Abgabe verpflichtend für alle festgesetzt. Das Ziel hierbei ist es, die privaten Grundeigentümer stärker in die öffentlichen Maßnahmen einzubeziehen. Auch finanziell. Es besteht also die Möglichkeit, sein Wohnquartier aktiv mitzugestalten. Im Vordergrund steht die Verbesserung der eigenen Lebensverhältnisse.

Gegen die Verwahrlosung der Großwohnsiedlung

Als Vorzeigeprojekt für familienfreundliches Wohnen gestartet, ergab sich über Jahre hinweg ein Abwärtstrend und eine schrittweise Verwahrlosung der Großwohnsiedlung. Durch einen hohen Wohnungsleerstand und das zunehmend negative Image der Siedlung verschlimmerte sich die Situation zusehends. Auch das Steilshooper Einkaufzentrum inmitten des Viertels ist von Leerständen und strukturellen Problemen gekennzeichnet. Die Initiative „HID“ oder auch „Innovationsquartier“ Steilshoop soll das ändern.

Aufwertung der „Mittelachse“

Nach einer Wettbewerbsauslobung gewann das Landschaftsarchitekturbüro topotek 1 aus Berlin. Der Entwurf sieht eine deutliche Aufwertung der „Mittelachse“ sowie des Zentrums vor. Die Wege werden wieder mit Laternen ausgestattet, Sträucher und Bäume sollen deutlich ausgelichtet werden, damit die Hauseingänge wieder gut sichtbar sind. Bequeme Sitzgelegenheiten, freundliche Spielplätze und große Grünflächen sollen regelmäßig angeordnet und ausreichend zur Verfügung stehen.

Der Platz am nördlichen Teil des Einkaufszentrums soll offener gestaltet werden, damit Raum für einen Marktplatz oder öffentliche Veranstaltungen vorhanden ist. Durch die Sperrung der Zufahrt vom Schreyenring zur Fehlinghöhe und mithilfe eines ein Tempolimits (Tempo 20 km/h) soll der Autoverkehr zugunsten der Anwohner entschleunigt werden.

Bauarbeiten haben begonnen

Diese Vorhaben wurden in langen Sitzungen von den Bauträgern, Planern und Interessierten entwickelt, sodass ein genauer Zeitplan für die zukünftige Entwicklung des Gebiets aufgestellt werden konnte. In 2013 rollen die ersten Baufahrzeuge an und die baulichen Maßnahmen starten.

Die Anwohner träumen allerdings schon heute von ihrem „Neuen Steilshoop“, mit einem Wochenmarkt, öffentliche Einrichtungen, einem Jugendclub oder einem Seniorenzentrum.Denn das Ziel dieser Maßnahmen ist es, die Identifikation der Anwohner mit ihrem Viertel zu stärken und die Bildungs- und Alltagssituation von ansässigen Familien zu verbessern.

Karte

Zusatzinformation

Bezirk:Wandsbek
Lage:Gründgensstraße, Schreyerring, Cesar-Klein-Ring, Fehlinghöhe, Gropiusring / Steilshoop
ÖPNV:S1: Rübenkamp
Bus 26: Alfred-Mahlau-Weg

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Kontakt

Bezirksamt Wandsbek

Management des öffentlichen Raumes


Am Alten Posthaus 2
22041 Hamburg

Tel. E-Mail-Adresse

Testen Sie Ihr Wissen!

Kurzfilm "Hamburgs Grün in Zahlen"


Kurzfilm Hamburgs Grün in Zahlen

Kurzfilm "Hamburgs Grünes Netz"


Kurzfilm "Hamburgs Grünes Netz"

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen