Barmbek-Nord / Dulsberg Löschplatz

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wo heute Ausflügler mit ihren Paddel- oder Tretbooten gemächlich übers Wasser schippern, wurden vor etwa 100 Jahren Tonnen von Kohle und anderen Gütern auf Schuten von A nach B befördert. Kaum vorstellbar, dass der Osterbekkanal damals zu den wichtigsten Transportwegen der Stadt gehörte. Natürlich mussten die Waren auch irgendwo vom Wasser auf die Straße und umgekehrt umgeladen werden. Dies geschah an sogenannten Löschplätzen, die heute größtenteils aus dem Stadtbild von Hamburg verschwunden sind. Einer, der übrig blieb und sogar noch genutzt werden kann, ist der Löschplatz an der Lämmersieth an der Grenze zwischen Barmbek-Nord und Dulsberg.

Löschplatz

Ein Überbleibsel der Vergangenheit …

Der Entladeplatz für Schiffe entstand im Jahr 1902 gemeinsam mit dem Bau eines Kanalabschnitts des Osterbekkanals und war einer von vier Löschplätzen entlang des Wasserweges. Im Lauf der Jahre lösten andere Transportmittel nach und nach den Schiffsverkehr ab und die einstigen Löschplätze verloren ihre Funktion. Während die meisten später bebaut oder zu Grünanlagen umgestaltet wurden, ist der Löschplatz an der Lämmersieth heute der letzte im gesamten Alstergebiet, der immer noch zum Laden und Löschen von Schuten genutzt werden kann. Jedoch ist dies nur sein Nebenjob. Vorrangig dient er nun der Erholung der Anwohner des umliegenden Quartiers.

… zu neuem Leben erweckt

Der kleine Platz an der Osterbek liegt ziemlich versteckt hinter den erst kürzlich entstandenen Wohnungsbauten an der Lämmersieth. Seine Gestaltung war Bestandteil eines städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerbes, den die Büros Fink + Jocher aus München und WES Landschaftsarchitekten aus Hamburg im Februar 2006 für sich entschieden. Gleichzeitig wurde auch der alte Löschplatz neu gestaltet und steht nicht nur den Bewohnern, sondern auch der Öffentlichkeit frei zur Verfügung. Abgeschieden vom Lärm der Straßen kann man hier die Ruhe am Wasser genießen oder mit seinen Sprösslingen den kleinen Spielplatz besuchen. Auf den Sitzstufen zwischen den Wohnbauten lässt es sich herrlich in der Sonne entspannen, während man die Kleinen im Blick hat und gleichzeitig das Treiben auf dem Osterbekkanal beobachten kann. Ohne Zweifel gehört der kleine Löschplatz an der Lämmersieth zu den Geheimtipps unter den Hamburger Stadtplätzen.

Karte

Zusatzinformation

Bezirk:Hamburg-Nord
Lage:Alter Löschplatz, Lämmersieth
ÖPNV:U3 / S1 / S11 bis Barmbek

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kontakt

Freie und Hansestadt Hamburg


Bezirksamt Hamburg-Nord

Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt, Fachamt Management des öffentlichen Raumes, MR3 Stadtgrün, Unterhaltung

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen