Finanzbehörde

Informationen über Änderungen bei den Öffnungszeiten und Sondermeldungen

Aktualisiert: 23.09.2020, 16:30 Uhr

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Behörden und Ämter sowie mögliche Änderungen finden Sie unterhalb der Adressdaten der zuständigen Einrichtung. 

An dieser Stelle werden Informationen über kurzfristige oder im Laufe des Tages eingetretene Veränderungen von Öffnungszeiten sowie übergeordnete allgemeine Hinweise zu Terminen veröffentlicht.

​​​Behörde für Inneres und Sport - Einwohnerzentralamt:
Die Abteilung E6 - Bußgeld- und Verwarnungsangelegenheiten im Straßenverkehr - ist aktuell nur sehr eingeschränkt telefonisch erreichbar.

Änderung von Wochenmarktterminen:
Die Wochenmarkttermine für Oktober 2020 finden Sie hier.

​​​​​​​Coronavirus:
Eine übersichtliche Seite mit allen wichtigen Informationen rund um das Thema Coronavirus in Hamburg finden Sie unter www.hamburg.de/coronavirus. Neben aktuellen Informationen zu bestätigten Fällen in Hamburg, Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt die Seite auch einen Überblick über Verhaltensmaßnahmen und Meldewege sowie Ansprechpartner, Kontaktadressen und externe Links.

Fragen zum Thema Coronavirus: Hotline 040 428 284 000
Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Hotline 040 428 284 000 beantwortet. Diese ist 24 Stunden an 7 Tagen erreichbar. 

Meldung bei Symptomen: Arztruf 116117
Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen oder einer Rückkehr aus Risikogebieten soll, damit der Arztruf 116117 nicht übermäßig belastet wird, nach Möglichkeit als Erstes der Hausarzt telefonisch kontaktiert werden.

Aktuelle Fallzahlen, betroffene Länder und Informationen zu Risikogebieten zu dem neuartigen Coronavirus finden Sie zudem auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts und des Europäischen Zentrums für Prävention und Krankheiten 

Vor dem Hintergrund der Empfehlungen zur Coronavirus-Bekämpfung weiten die Hamburger Behörden einerseits die telefonische Erreichbarkeit aus, reduzieren aber ab sofort bis auf Weiteres in vielen Bereichen den Publikumsverkehr oder müssen geschlossen bleiben. Bitte informieren Sie sich hierzu vor einem dringend notwendigen Besuch einer behördlichen Einrichtung vorab über die im Behördenfinder hinterlegten Telefonnummern. 

Für die nachfolgenden publikumsintensiven behördlichen Stellen wird folgendes mitgeteilt:

Finanzämter: 
Ab dem 16.06.2020 sind die Informations- und Annahmestellen der Finanzämter 

  • Hamburg-Altona
  • Hamburg-Am Tierpark
  • Hamburg-Eimsbüttel  
  • Hamburg-Hansa 
  • Hamburg-Harburg 
  • Hamburg-Mitte 
  • Hamburg-Nord 
  • Hamburg-Oberalster 
  • Hamburg-Ost

wieder montags von 8-14 Uhr, dienstags von 7-14 Uhr und donnerstags von 8-17 Uhr geöffnet. Alle anderen Finanzämter sowie die Außenstellen in Bergedorf, Blankenese, Bramfeld und Wandsbek bleiben vorerst geschlossen. 
Telefonisch sind die Finanzämter montags, mittwochs und freitags von 8-12 Uhr, sowie dienstags und donnerstags von 8-15 Uhr erreichbar. 
Die Neugründungs- und Erhebungsstellen der Finanzämter können nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung aufgesucht werden. 
Sie können für Anträge, Einsprüche etc. auch Mein ELSTER nutzen. Hiermit können die Anträge, Einsprüche etc. sicher von zu Hause aus und rund um die Uhr gestellt werden.  

Alle Bezirksämter: 
Der Präsenzbetrieb in den Kundenzentren (Fachbereich Einwohnerdaten) wird seit dem 18.05.2020 mit einem veränderten Terminsystem schrittweise wieder ausgeweitet. Viele Dienstleistungen, die in den letzten Wochen bereits online/schriftlich angeboten wurden, werden weiterhin ausschließlich schriftlich angeboten. Sofern eine persönliche Vorsprache notwendig ist (z.B. bei der Beantragung von Ausweisen und Pässen), werden diese Dienstleistungen ausschließlich mit Terminvereinbarung (www.hamburg.de/kundenzentrum) angeboten. Ein Spontanbesuch ist aufgrund der aktuell geltenden Beschränkungen nicht möglich.  

Die Ausländerdienststellen sind während der Öffnungszeiten telefonisch und schriftlich durchgehend erreichbar. Notwendige Termine werden durch die Dienststelle direkt oder nach Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon vergeben. 

Die Kontaktdaten der Kundenzentren, Fachbereiche Einwohnerdaten und Ausländerangelegenheiten, finden Sie hier.

Seit dem 18. Mai 2020 dürfen sich bei Trauungen in den Trauzimmern der Hamburger Standesämter wieder bis zu zehn Personen zusammen aufhalten. Die Zahl von zehn Personen ist ein grundsätzlicher Rahmen. Dabei ist zu beachten, dass die Personenzahl inklusive Standesbeamtin, bzw. Standesbeamtem gilt und die weiteren Personen maximal aus zwei verschiedenen Haushalten stammen dürfen. Die tatsächliche Umsetzung muss sich in Anlehnung an den Betrieb der anderen Publikumsdienststellen vor Ort, sowie an den individuellen räumlichen Gegebenheiten orientieren. Die Einhaltung der Schutzmaßnahmen und Abstandsregeln muss dabei immer gewährleistet sein. Die Entscheidung über die tatsächlich erlaubte Personenanzahl wird jeweils vor Ort im Standesamt und mit Augenmaß getroffen. Bitte fragen Sie gegebenenfalls telefonisch nach. Die Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg gilt in der jeweils aktuell gültigen Fassung.

Die Dienstleistungen in den Bereichen Jugend und Soziales, Verbraucherschutz, Wirtschaft und Bauen, Management des öffentlichen Raums werden im Grundsatz aufrechterhalten, aber ggf. nötige Rücksprachen auf telefonische oder elektronische Kontaktaufnahme reduziert. Die bezirklichen Gesundheitsämter leisten in der Virusbekämpfung in vorderster Front aktuell Herausragendes und werden von allen Beteiligten nach Kräften unterstützt. 

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation:
Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation hat zum Coronavirus eine Internetseite mit Informationen für Unternehmen veröffentlicht. Dort werden, u.a., Hinweise auf Unterstützungsangebote in Hamburg gegeben und steuerliche Hilfsangebote für Unternehmen erläutert. 

Die Hotline der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für gewerbliche Kredite lautet: 0800 539 9001

Die Servicenummer für Arbeitgeber bei Fragen zum Kurzarbeitergeld lautet: 0800 45555 20

Weitere branchenspezifische Hotlines und Mailadressen für Unternehmerinnen und Unternehmer finden Sie hier.

Behörde für Schule und Berufsbildung:
Das Schulinformationszentrum bleibt zurzeit noch für persönliche Besuche geschlossen. Für eine Terminvereinbarung erreichen Sie das Schulinformationszentrum per E-Mail unter Schulinformationszentrum@bsb.hamburg.de
Für alle weiteren Fragen erreichen Sie das Schulinformationszentrum dienstags von 14-16 Uhr, mittwochs von 10-12 Uhr und donnerstags von 10-12 Uhr unter der Telefonnummer 040 / 428 99 22 11. 

Empfehlungen