Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Werden auch Sie mit Ihrem Betrieb ein erfolgreicher Teilnehmer von ÖKOPROFIT ÖKOPROFIT Hamburg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Erste Schritte zu mehr Umweltschutz im Betrieb, Kosten senken, Kontakte knüpfen, Erfahrungen austauschen

ÖKOPROFIT

Aktuelles

 

Start des 29. ÖKOPROFIT Einsteigerprogramms

Am 24. August war es endlich soweit! Nach langer Zwangspause wurden in der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft die Teilnehmer des 29. ÖKOPROFIT Einsteigerprogramms von Dr. Maria Parensen, Abteilungsleiterin des Amtes für Immissionsschutz und Abfallwirtschaft und Nicole Steffen, Geschäftsführerin der Klimawerkstadt Stade im Landkreis Stade offiziell begrüßt. Sie hoben in ihren Reden besonders das freiwillige Engagement der Unternehmen hervor, die sich auch in Zeiten der Coronavirus-Pandemie nicht davon abhalten lassen den Klima- und Umweltschutz in ihren Betrieben voranzubringen.

Auf Grund der andauenden Coronavirus-Pandemie und den damit in Verbindung stehenden Einschränkungen und notwendigen Hygienemaßnamen, fand die diesjährige Auftaktveranstaltung in einem etwas kleineren Rahmen statt. Diese besondere Situation hielt die an der Veranstaltung teilnehmenden Vertreter der Betriebe des neuen ÖKOPROFIT-Kurses aber nicht davon ab, dem Start der Workshops mit freudiger Erwartung entgegen zu sehen.

Zusammen mit dem Beratungsunternehmen Ökopol werden die Teilnehmer im Laufe eines Jahres in ihren Unternehmen Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen umsetzen, von denen Umwelt und Unternehmen gleichermaßen profitieren.

Herr Burkhard Leber, Geschäftsführer des Barmbek°Basch e.V., schilderte auf der Veranstaltung eindrucksvoll, dass freiwilliges Engagement im Umwelt- und Klimaschutz sich lohnt. Das Unternehmen wurde im Juni als Teilnehmer des 22. Einsteigerprogramms zertifiziert.

 

Abschluss des 27. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramms

Leider konnten die für den 25. März 2020 geplante Abschlussveranstaltung für die erfolgreichen Absolventen des 27. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramms und die feierliche Übergabe der ÖKOPROFIT-Urkunden auf Grund der Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden. Dies schmälert jedoch nicht diese durch freiwilliges Engagement erbrachte Leistung für den Umwelt- und Klimaschutz. Das Madison Hotel Hamburg ließen sich im Rahmen des ÖKOPROFIT Clubs rezertifizieren.

In der aktuellen Broschüre  können Sie sich detailliert über die ökonomischen und ökologischen Erfolge der Unternehmen informieren. Die Bilanz der Teilnehmer zeigt eindrucksvoll, dass sich der Einstieg in ein Umweltmanagementsystem sowohl für kleine als auch große Unternehmen lohnt. 

Die Ergebnisse der Evaluation des 27. Einsteigerprogramms zeigen deutlich die hohe Zufriedenheit der Teilnehmer mit der Qualität des Projekts und hier insbesondere mit der Beratung durch Dr. Dieter Großmann (Ökopol GmbH) und seinen Kooperationspartnern Claudia Marxen und Lars Wilcken (iuct:).

​​​​​​​

 

Kontakt

Dr. Birgit Geyer

Amt für Immissionsschutz und Betriebe

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Lars Stegmann

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Container ÖKOPROFIT rechte Spalte

Der Club

Themenübersicht auf hamburg.de