Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bergedorf Schillerufer

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Für viele Bergedorfer stellte das Schillerufer bislang lediglich eine grüne Verbindungsachse dar, zwischen Schlosspark und Billewanderweg oder zwischen Zentrum und neuem Bille-Bad. Seit Kurzem wird man hier aber möglicherweise doch einen kleinen Halt einlegen, in der restaurierten Anlage am Schillerufer.

Schillerufer

Zwischen April und Juni 2010 wurde die Grünanlage einer Frischekur unterzogen. Bei der Umgestaltung des kleinen Parks versuchte man, den Grundcharakter zur Zeit seiner Entstehung in den 1920er Jahren nachzuempfinden. Dabei konnte man sich unter anderem an der ersten Luftbildaufnahme der Anlage aus dem Jahr 1927 orientieren. Bereits im Februar hatten umfangreiche Fällarbeiten stattgefunden. Einige Bäume waren erkrankt und Sträucher hatten teilweise die alte Parkstruktur überwuchert. Ebenso wurden Bau- und Pflanzsünden der letzten Jahrzehnte, insbesondere aus der Umgestaltung in den 60er Jahren, teilweise beseitigt. 

So tauschte man beispielsweise die unzeitgemäßen Betonplatten gegen neue Grandwege. Zwölf zusätzliche Linden wurden gesetzt, um die an zwei Seiten der dreieckigen Rasenfläche vorhandenen Baumreihen abzuschließen. Um neben diesen prächtigen alten Schnittgehölzen schnell wirken zu können, entschied man sich bei den neuen Linden sogar für bereits fünf Meter hohe Exemplare. Der alte Dahliengarten entlang der Sandsteinmauer erhielt ebenfalls neue Pflanzen. In den Nischen kann man sich nun auf einer der weißen Bänke ausruhen, die im Park verteilt aufgestellt wurden. Ebenso sind Mülleimer und Fahrradständer erneuert worden. Über 3000 teilweise winterharte Stauden, darunter Glockenblumen, Margeriten und Rittersporn, verschönern jetzt die Grünanlage; Sommerblumen in dem neu angelegten großen Beet sorgen für zusätzliche Farbakzente.  

Direkt an den Park am Schillerufer angrenzend befindet sich – seit 1961 schon – eine Minigolfanlage, die demnächst eventuell auch umgestaltet werden soll. Im integrierten Kiosk kann man sich mit Snacks, Eis und Getränken versorgen, während für die Kinder nebenan ein betreuter Spielplatz zur Verfügung steht. Genug Gründe also, um sich hier auch einmal etwas länger niederzulassen.  

Der Park ist eine gartendenkmalpflegerisch bedeutende historische Grünanlage.

Karte

Zusatzinformationen:

Bezirk:Bergedorf
Lage:entlang der Bille, gegenüber dem Bille-Bad
ÖPNV:S2 / Vorortzug R20 Bergedorf, Bus 135 Schillerufer
Fläche:ca. 1 ha
Spielplatz:vorhanden
Hundeauslaufzone:nicht ausgewiesen

Kontakt

Wolfgang Charles

Bezirksamt Bergedorf - Management des öffentlichen Raumes
Kampweg 4
21035 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Publikationen

Für kleine und große Spieler