Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Altona Suttnerpark

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Noch befindet sich die kleine Parkanlage südlich des Holstenplatzes in Altona in einer Art Dornröschenschlaf. Mit der Fertigstellung des Neubau-Projektes „Wohnen am Suttnerpark“ wird dieser jedoch zu neuem Leben erweckt werden. Denn für 2013 ist auch eine Grunderneuerung der etwas in die Jahre gekommenen Grünfläche vorgesehen.

Suttnerpark

Vom Altonaer Zentrum bis an die Elbe

Der Suttnerpark ist der nördlichste Zipfel des Grünzugs Neu-Altona, der am Fischmarkt beginnt und sich nach Norden über den Walter-Möller-Park und den Ehemaligen Friedhof Norderreihe bis an den Holstenplatz heran fortsetzt. Im Kirchenumfeld von Christuskirche und St. Johanniskirche versteckt sich im Schutz des alten Baumbestandes diese kleine Grünanlage. Besonders die großen Platanen schaffen im Sommer mit ihrem filigranen Blätterdach ein schönes Spiel von Licht und Schatten und eine angenehme Atmosphäre. Der Suttnerpark verfügt auch über einen kleinen Spielplatz mit Sandfläche, Kletterturm und Rutsche. Für die Bewohner der umliegenden Quartiere dient er zudem als Startpunkt für einen Spaziergang Richtung Elbe entlang des Neu-Altonaer Grünzugs.

Erinnerung an eine starke Frau

Die Parkanlage im Herzen Altonas trägt ihre Bezeichnung nach der österreichischen Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin Bertha von Suttner, die im Jahr 1905 als erste weibliche Preisträgerin mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Zahlreiche Plätze, Straßen und Schulen in Österreich wie auch in Deutschland bewahren heute das Andenken an Bertha von Suttner, indem sie ihren Namen tragen. Das Grundstück, auf dem sich die Grünfläche befindet, gehörte einst zum Betriebsgelände der ehemaligen Firma Electrolux. Nun wird hier das Neubau-Projekt „Wohnen am Suttnerpark“ realisiert. 165 bezahlbare Wohnungen sowie Gewerbeeinheiten für den Einzelhandel entstehen hier. Der Suttnerpark nimmt dabei in der Grünversorgung des neuen Quartiers eine entscheidende Rolle ein. Nach der geplanten Aufwertung wird er den Anwohnern mehr denn je als Treffpunkt und als Ort der Ruhe und Erholung dienen.

Karte

Zusatzinformation

Bezirk:Altona
Lage:zwischen Suttnerstraße und Max Brauer Allee
ÖPNV:Bahnhof Altona
Fläche:0,58 ha
Spielplatz:vorhanden
Hundeauslaufzone:nicht ausgewiesen

Kontakt

Hajo Schaefer

Bezirksamt Altona
Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Jessenstraße 1-3
22767 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Publikationen

Für kleine und große Spieler