Nützling Amblyseius swirskii – Raubmilbe

Amblyseius swirskii – Raubmilbe - FHH - Hamburg

Bekämpfung von:
Eier und Larven der Weißen Fliege
Larven verschiedener Thripsarten (Thripidae)
Spinnmilben (Tetranychus urticae)

Aussehen:
Größe: 0,5 – 1 mm
Farbe: blassrosa bis rotbraun
Eier: etwa so groß wie Spinnmilbeneier, oval

Klimabedingungen:
optimale Temperatur: 25-28°C, bei Temperaturen unter 15°C und über 35°C  deutlich verringerte Aktivität
relative Luftfeuchte: 57-80%.

Entwicklung:

  • pro Weibchen werden im Mittel 2 Eier pro Tag abgelegt.
  • Entwicklung vom Ei zur adulten Milbe: ca. 5 – 6 Tage bei 26°C.
  • ernährt sich neben Eiern und Larven von Weißer Fliege und Thripsen von Pollen, Spinnmilben, Modermilben etc.

Ausbringung:
die in den Kulturbestand gehängten Tüten werden von Amblyseius swirskii innerhalb von 2 Wochen verlassen. Danach sind die Raubmilben sehr gut unter den Blättern des Kulturbestandes wiederzufinden.

Empfehlungen