Nützling Diglyphus isaea - Schlupfwespe

Diglyphus isaea - FHH - Hamburg

Bekämpfung von:
Minierfliegen (Liriomyza sp., Phytomyza sp.)

Aussehen:
1 –2 mm groß
schwarz-metallisch grün
deutlich wespenartige Körperform mit sehr kurzen Fühlern.

Klimabedingungen:
Temperaturen > 19° C 
relative Luftfeuchte > 65 %

Entwicklung:

  • die Eiablage erfolgt in unmittelbarer Nähe der Minierfliegen-Larven, die zuvor betäubt werden; ein Weibchen legt im Laufe des Lebens (ca. 14 Tage) 200 – 300 Eier ab.
  • Die Gesamtentwicklungsdauer ist sehr stark von der Temperatur abhängig:
    bei 16° C > 32 Tage
    bei 22° C > 17 Tage
    bei 25° C > 13 Tage
  • die adulten Tiere betreiben intensives „host-feeding“ (nach Anstechen der Larven wird deren Körperflüssigkeit von den Schlupfwespen als Nahrung aufgenommen, die Larven sterben ab).
  • Diglyhus ist im Sommer Dacnusa überlegen, sie parasitiert auch von Dacnusa belegte Minierfliegenlarven.

Empfehlungen