Nützling Macrolophus caliginosus und Macrolophus pygmaeus – Raubwanzen

Macrolophus caliginosus und Macrolophus pygmaeus - FHH - Hamburg

Bekämpfung von:
Weiße Fliegen (Eier und junge Larvenstadien)
Nebenwirkung auf Thripse, Blattläuse, Milben u.a.

Aussehen:
3 – 4,2 mm groß, hellgrün, schlank
Larve: grün mit roten Augen

Klimabedingungen:
optimale Temperatur > 22° C (Einsatz ist  möglich bei 16 – 35° C)
relative Luftfeuchte > 65%
nur im Langtag (> 12 h) aktiv

Entwicklung:

  • ein Weibchen legt im Laufe des Lebens etwa 120 Eier in Blattrippen ab.
  • Entwicklung vom Ei zum adulten Tier über 5 Entwicklungsstadien, Dauer: ca. 20 Tage.
  • die Lebensdauer der Adulten beträgt bis zu 40 Tagen.
  • als Nahrung wird auch Pflanzensaft aufgenommen, daher sind Solanaceen oder Asteraceen als Nahrungsquelle hilfreich, wenn keine Schädlinge vorhanden sind.
  • Macrolophus sind sehr empfindlich gegenüber Pflanzenschutzmitteln.

Empfehlungen