Symbol

Pflege ohne Zwang Gibt es freiheitsentziehende Maßnahmen auch in der häuslichen Pflege?

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Pflege ohne Zwang

Die häusliche Pflege fordert den Pflegebedürftigen, Angehörigen und Pflegekräften viel ab. Immer wieder tauchen neue Probleme auf, und es ergeben sich zusätzliche Aufgaben. Das geht häufig bis an die Grenzen der Belastbarkeit. Zudem entstehen Zweifel, ob alles wie es ist auch rechtens ist.

Beispiel:
Menschen mit Demenzerkrankungen wissen oft nicht, dass sie sich und andere durch ihr Handeln gefährden. So versuchen sie das Bett zu verlassen, obschon sie nicht mehr laufen können. Oder sie gehen aus dem Haus und finden sich nicht mehr zurecht. Weil sie ihre Umwelt nicht mehr verstehen, weil sie die Gefahren im Straßenverkehr nicht mehr einschätzen können. Angehörige und Pflegekräfte greifen in solchen Fällen zu entsprechenden Mitteln, um ein derartiges Verhalten zu verhindern:

  • Anbringung von Bettgittern
  • Fixierung durch Gurte
  • Ruhigstellung durch Medikamente
  • Anbringen von komplizierten Türmechanismen

Senior erhält Hilfe durch Angehörige
Wichtig zu wissen:
Auch freiheitsentziehende Maßnahmen in der eigenen Häuslichkeit können genehmigungspflichtig werden. Vor allem immer dann, wenn Dritte, wie zum Beispiel ein Pflegedienst, beteiligt sind.

Unabhängig davon sind und bleiben derartige Maßnahmen ein Eingriff in die Grundrechte der Betroffenen. Dabei gibt es Alternativen, die Wesentliches in sich vereinen: sie achten Persönlichkeitsrechte und erleichtern obendrein in vielen Fällen das Pflegen.

Unsere Empfehlung:
Verschaffen Sie sich im Einzelfall Klarheit und nutzen Sie unser Beratungstelefon „Pflege ohne Zwang“!

Beratungstelefon und Kontakt

Fachstelle „Pflege ohne Zwang"

Fachamt für Hilfen nach dem Betreuungsgesetz
Winterhuder Weg 31
22085 Hamburg
Adresse speichern

Zurück zur Startseite

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!

Beratungstelefon und Kontakt

Fachstelle „Pflege ohne Zwang"

Fachamt für Hilfen nach dem Betreuungsgesetz
Winterhuder Weg 31
22085 Hamburg
Adresse speichern

Empfehlungen