Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Schon gewusst? Erklärung zum Hamburger Pflegekompass

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mit dem Hamburger Pflegekompass bietet die Hamburger Sozialbehörde den Bürgerinnen und Bürgern ein kostenloses, werbefreies und wettbewerbsneutrales Informationsangebot über die vollstationären Pflegeeinrichtungen in Hamburg.

Erklärung zum Hamburger Pflegekompass

Transparenz über vollstationäre Pflegeeinrichtungen in Hamburg

Der Hamburger Pflegekompass ermöglicht dies durch eine einfach nutzbare Suche nach einer passenden Einrichtung anhand individueller Präferenzen. 

Er bietet Pflegebedürftigen und deren Angehörigen zudem eine individuelle Aufbereitung von aktuellen Informationen über die Einrichtungen. 

Diese beinhalten unter anderem Preisinformationen, besondere Versorgungsangebote, Kontaktinformationen der Einrichtungen und Betreiber, die Anzahl der Betreuungsplätze sowie umfangreiche Erklärungen und Hintergrundinformationen. 

An dieser Stelle geht Hamburg jedoch noch einen Schritt weiter: In Abgrenzung zu anderen Informationsangeboten werden auch die Ergebnisse einer Angehörigenbefragung, behördliche Prüfergebnisse, Personalkennzahlen sowie ordnungsrechtliche Maßnahmen der Wohn-Pflege-Aufsicht veröffentlicht und transparent gemacht. Dieses Informationsangebot ist bundesweit einmalig.

Der Pflegekompass schafft so für Verbraucherinnen und Verbraucher maximale Transparenz, unterstützt sie in ihrer Wahl- und Entscheidungsfreiheit.

Die Veröffentlichung stärkt gleichzeitig den Qualitätswettbewerb und hält Anbieter zu Qualitätsverbesserungen an.

Die passende Pflegeeinrichtung finden

Der Pflegekompass bietet verschiedene Funktionalitäten und Darstellungsebenen, um die Suche nach einer von 150 vollstationären Pflegeeinrichtungen so einfach wie möglich zu gestalten.

Über die Suchmaske können die angezeigten Ergebnisse auf Wunsch über verschiedene Filterkriterien eingeschränkt und sortiert werden. In der Trefferliste werden erste Informationen kompakt dargestellt, die praktische Kartendarstellung zeigt den genauen Standort der Einrichtungen an. Mit Klick auf eine der Einrichtungen werden auf einer Detailseite weitere Informationen sichtbar und über aufklappbaren Boxen nach Kategorien sortiert aufrufbar.

Wichtige Hintergrundinformationen werden über ein Glossar, Verlinkungen und Erläuterungen bereitgestellt. Die Anwendung bietet darüber hinaus die Möglichkeit der Erstellung von Merklisten, Einrichtungsvergleichen und Ausdrucken.

Aber: Wenn Sie eine Vorauswahl getroffen haben, sollten Sie sich unbedingt einen persönlichen Eindruck verschaffen.

Weitere Hintergrundinformationen zur stationären Pflege in Hamburg finden Sie auch unter www.hamburg.de/pflege-im-heim/

Die Informationen im Pflegekompass stammen aus unterschiedlichen Quellen und werden in unterschiedlichem Rhythmus aktualisiert. Informieren Sie sich daher vor weitreichenden Entscheidungen bei der Einrichtung oder der Wohn-Pflege-Aufsicht über den aktuellen Stand.

Rechtsgrundlage für die Veröffentlichung von Informationen im Hamburger Pflegekompass ist § 31 des Hamburgischen Wohn- und Betreuungsqualitätsgesetzes (HmbWBG). Demnach hat die Sozialbehörde als zuständige Behörde Informationen über Wohneinrichtungen einrichtungsbezogen oder zusammengefasst für die gesamte Freie und Hansestadt Hamburg zu veröffentlichen. 

Es wird keine Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, eine bestimmte Datenqualität oder die dauerhafte Bereitstellung des Datensatzes zum Abruf übernommen.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Hamburger Pflegekompass? Schreiben Sie uns gerne ein E-Mail an wbg@soziales.hamburg.de.

Bei Fragen, Beschwerden oder Hinweisen zu einzelnen Pflegeeinrichtungen kontaktieren Sie bitte die zuständige Wohn-Pflege-Aufsicht.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch