Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Umbaumaßnahmen Kurt-A.-Körber-Chaussee

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Veloroute 9 verbindet Hamburgs Innenstadt mit Bergedorf und die Hälfte der geplanten Umbauten ist bereits geschafft.

Kurt-A.-Körber-Chaussee

1. Was wird gebaut und warum?

Die Veloroute 9 führt am Hamburger Haupt­bahnhof vorbei, in Richtung Rothenburgsort entlang des Oberhafens, weiter über Billbrook, Moorfleet entlang des nördlichen Bahngrabens und schließlich über den Oberen Landweg, die Kurt-A.-Körber-Chaussee und die Bergedorfer Straße (B5) zum Bahnhof Bergedorf. Da die Kurt- A.-Körber-Chaussee Bestandteil der Veloroute 9 ist, soll sie im Rahmen des Ausbauprogramms „Bündnis für den Radverkehr“ ausgebaut wer­den. Die derzeitigen Bedingungen für den Radverkehr in der Kurt-A.-Körber-Chaussee entsprechen nicht den Qualitätsmerkmalen einer Veloroute. Zudem wird im Zuge des Ausbaus auch die Verkehrs- und Nutzungsqualität für alle weiteren Verkehrsteilnehmer verbessert.

2. Wann wird gebaut?

Die Arbeiten beginnen ab Dezember 2019. Die Gesamtbauzeit ist bis Oktober 2020 vorge­sehen. Da die Baustelle umfangreich ist und die Durchführung eventueller Notfalleinsätze gewährleistet sein muss, ist es erforderlich die Straßenbauarbeiten in mehreren Bauphasen durchzuführen.

3. Wie ist der Verkehr während der Bau­zeit geregelt?

3.1 Rad- und Fußverkehr

Dem Radverkehr wird stets eine Befahrbarkeit der Kurt-A.-Körber-Chaussee in beide Richtun­gen ermöglicht. Fußgängerinnen und Fußgänger werden während der gesamten Bauzeit sicher durch das Baufeld oder über die gegenüberliegende Straßenseite geführt.

3.2 Kfz-Verkehr

Die Kurt-A.-Körber-Chaussee wird während der Bauarbeiten zwischen Oberer Landweg und Sander Damm zur Einbahnstraße in Richtung Nettelnburg (Westen). In Richtung Bergedorf (Osten) wird u.a. durch Hinweistafeln darauf hingewiesen, dass die Kurt- A.-Körber-Chaussee weiträumig zu umfahren ist.

Ab den Sommerferien 2020, mit Beginn der Bauphase 8, kommt es zu einer voraussichtlich sie­benwöchigen Sperrung der Zufahrt Heckkaten­weg.

Des Weiteren wird es für die Herstellung der Bushaltestellen dreimal zweiwöchige Vollsperrungen in der Kurt- A.-Körber-Chaussee geben. Die Zuwegung für Anlieger bleibt mittels einer Sackgasse erhalten.

Die Arbeiten im Knotenpunkt Kurt-A.-Körber- Chaussee/Sander Damm beginnen ab Februar 2020 und sollen bis August 2020 abgeschlossen sein. Während der Bauarbeiten kann auf dem Sander Damm nur ein Fahrstreifen je Richtung angeboten werden.

Im ersten Bauabschnitt im Knoten muss der Linksabbieger vom Sander Damm in Richtung Norden in die Kurt-A.-Körber-Chaussee für vor­aussichtlich sieben Wochen gesperrt werden.

Wenn alle Teilabschnitte fertiggestellt sind, erhalten die Kurt-A.-Körber-Chaussee und der Sander Damm eine neue Fahrbahndecke. Für diese Asphaltierungsarbeiten, die in fünf Teil­abschnitten erfolgen werden, muss die Kurt-A.- Körber-Chaussee an mehreren Wochenenden gesperrt werden.

3.3 Busverkehr

Die Buslinien E30, 12, 629 werden, mit Ausnahme der Vollsperrungszeiten, weiterhin in Richtung Nettelnburg durch die Kurt-A.-Körber-Chaussee fahren. In die Gegenrichtung wird eine Umleitung über den Ladenbeker Furtweg, Krusestraße und die Bergedorfer Straße eingerichtet.

Im Falle von Vollsperrungen ab den Sommerferi­en 2020, werden alle betroffenen Buslinien (E30, 12, 629, 221, 222, 122, 321, 610) in beide Fahrtrichtungen über die Bergedorfer Straße/ Billwerder Straße/Ladenbeker Furtweg umgelei­tet. Die Bushaltestellen in der Kurt-A.-Körber- Chaussee werden nicht angefahren.

Während der Bauzeit werden in umliegenden Straßen Parkverbotszonen für die Busumleitun­gen eingerichtet.

Die hier genannte Bauzeit geht von einem reibungslosen Ablauf aus. Bei ungünstigen Witterungseinflüssen oder Unvorhergesehe­nem wird zusammen mit den bauausführenden Firmen alles daran gesetzt, Verzögerungen und Beeinträchtigungen im Verkehrsablauf auf das unvermeidbare Maß zu beschränken. Für die nicht vermeidbaren Behinderungen während der Bauzeit bitten wir Sie um Verständnis.

4. Ihre Ansprechpartner während der Bauzeit?

Sollten Sie während der Bauzeit Fragen, Anre­gungen oder Bedenken haben, wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner über folgende E-Mail-Adresse: 

umbau-koerber-chaussee@bergedorf.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de