Senatskanzlei

Spitzengespräch Luftfahrt Zuverlässigkeit soll spürbar steigen

Mehr Pünktlichkeit, weniger Flugausfälle - die Zuverlässigkeit des Luftverkehrs in Deutschland soll spürbar besser werden. Darauf verständigte sich am Freitag eine Runde aus Vertretern des Bundes, der Länder, der Europäischen Kommission, der Flugsicherung, der Fluggesellschaften, der Flughäfen und der Verbände.

1 / 1

Zuverlässigkeit soll spürbar steigen

Zu dem Spitzengespräch Luftfahrt hatten Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, ins Rathaus eingeladen.

In der gemeinsamen Abschlusserklärung betonten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Treffens, es sei im Interesse aller, "die Zuverlässigkeit des Luftverkehrs zu gewährleisten". Das Ausmaß der in diesem Jahr aufgetretenen Flugausfälle und Verspätungen müssten deutlich reduziert werden. Es bestand Einigkeit, dass diese Situation ein gemeinsames Problem darstelle, das nur gemeinsam "sowohl auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene" gelöst werden könne.

Die beschlossenen Maßnahmen betreffen alle Bereiche der Luftfahrt. Bürgermeister Tschentscher betonte, dass mit ihrer Umsetzung sofort begonnen werde. Im März soll das bis dahin Erreichte während eines zweiten Spitzengesprächs überprüft werden. 


Bürgermeister Tschentscher zu den Ergebnissen

Pressekonferenz im Rathaus