Senatskanzlei

Besuch in Dubai Tschentscher: Eine dynamische Stadt, die ihre Zukunft aktiv gestaltet

Als eine dynamische Metropole, die ihre Zukunft aktiv gestaltet – so präsentierte sich die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate Dubai am vergangenen Wochenende. „Die optimistische Haltung und der positive Blick auf den technologischen Fortschritt sind beeindruckend,“ sagte Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher während seines Besuchs in der Hauptstadt des Emirats. Es war die erste Reise des Bürgermeisters nach Dubai.

1 / 1

Tschentscher: Eine dynamische Stadt, die ihre Zukunft aktiv gestaltet

Im Mittelpunkt des dreitägigen Aufenthalts standen Themen über die Digitalisierung in modernen Metropolen. Während seines Treffens mit H.E. Hisham Al Shirawi, zweiter stellvertretender Vorsitzender der Industrie- und Handelskammer von Dubai, diskutierte Bürgermeister Tschentscher Möglichkeiten einer noch engeren wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden Metropolen. Hisham Al Shirawi betonte, die Beziehungen zwischen Dubai und Hamburg seien in den vergangenen Jahren immer intensiver geworden. Bei der Einführung von Smart City-Lösungen sowie, der Entwicklung des autonomen Verkehrs sehen die beiden Städte weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Darüber hinaus ist Hamburg besonders an der Entwicklung von 3D-Drucktechnologien interessiert.

Pressemeldung

Besuch auf der Arab Health

Ein weiterer Schwerpunkt der Reise war der Besuch der Arab Health, der weltweit zweitgrößten Fachmesse für Gesundheit. Zentrales Thema der Messe ist die Digitalisierung in der Medizin. Für Hamburg ist die Gesundheitswirtschaft bereits jetzt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor mit mehr als 180.000 Arbeitsplätzen und einer Bruttowertschöpfung von über zehn Milliarden Euro. 31 Firmen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern präsentierten sich am Norddeutschen Gemeinschaftsstand. 

Darüber hinaus sprach die Hamburger Delegation mit Sir Tim Clark, dem Präsidenten der Fluggesellschaft Emirates Airlines. Dabei hob der Bürgermeister die Bedeutung der Airline für Hamburg hervor. Hamburg ist das drittgrößte Luftfahrtzentrum der Welt. Die von der Fluggesellschaft bei Airbus bestellten neuen Flugzeuge vom Typ A 380 werden in Hamburg gefertigt.

Smart Dubai

Die Initiative Smart Dubai gab während eines Arbeitstreffens mit der Hamburger Delegation einen Überblick über die Digitalisierungsprojekte für Dubai sowie über die Pläne für autonom fahrenden Verkehr. Bürgermeister Tschentscher lud die Initiative zum ITS Weltkongress 2021 ein. Mit einem „Letter of Intent“, den Hamburg und Dubai abschließen wollen, soll der fachliche Austausch beider Städte verstärkt werden.

Enge Zusammenarbeit

Bürgermeister Tschentscher reiste mit einer kleinen Delegation für drei Tage in die Hauptstadt des Emirats. Begleitet wurde er unter anderem von Staatsrätin Dr. Annette Tabbara, Bevollmächtigte beim Bund, der Europäischen Union und für auswärtige Angelegenheiten, sowie Christian Pfromm, Chief Digital Officer der Freien und Hansestadt Hamburg. 

Dubai und Hamburg verbindet bereits heute eine mehr als zehnjährige Zusammenarbeit. So finden mehrere Kongresse in Hamburg und Dubai statt. Die Handelskammer Dubai nimmt darüber hinaus regelmäßig an der weltweit größten Schiffbaumesse SMM Hamburg teil.