Hamburg.de Startseite Politik & Verwaltung Behörden Behörde für Kultur und... Einrichtungen Staatsarchiv
Ansicht des Gebäudes des Staatsarchivs Hamburg

Staatsarchiv Hamburg

Willkommen auf der Internetseite des Staatsarchivs Hamburg!

Aktuelles

Benutzung

Lesesaal vom 22.07. bis 02.08. geschlossen

Während dieser zwei Wochen können Sie uns weiterhin telefonisch und per Mail kontaktieren.

Recherche

Neue Personenstandsbücher erschlossen

Die Geburtenbücher für 1913, die Familienbücher für 1943 und die Sterbebücher für 1993 sind von den Hamburger Standesämtern ans Staatsarchiv abgegeben worden und können nun genutzt werden.

Neues aus dem Staatsarchiv Hamburg

Archivjournal

Der Newsletter des Staatsarchivs Hamburg erscheint halbjährlich jeweils im Februar und August in digitaler Form und informiert Sie über Neuigkeiten aus dem Staatsarchiv.

Benutzung

Sie benötigen eine rechtliche Auskunft?

So können Sie Auskünfte, Kopien oder Beglaubigungen zu den Themen Geburt, Heirat, Tod, Wohnort, Staatsangehörigkeit oder Auswanderung beantragen.

»Memory of the World«

Quellen des Staatsarchivs im UNESCO-Register »Memory of the World«

Dokumente zur Geschichte der Hanse

Fakten zum Staatsarchiv

56

Kilo

wiegt die schwerste Archivale

40

km

Regal belegt unser Archivgut

12

Meter

lang ist die größte Archivale

Aus den Quellen

Pergamenturkunde um 1140

Älteste Urkunde des Staatsarchivs Hamburg

Die älteste erhaltene Pergamenturkunde im Staatsarchiv Hamburg lässt sich auf das Jahr um 1140 datieren und liegt als Transsumpt aus einer Bestätigung des Erzbischofs Hartwich I vor.

Fälschung aus dem 13. Jahrhundert

Kaiser Friedrich I. Freibrief für die Stadt Hamburg vom 7. Mai 1189

Der sogenannte Barbarossafreibrief vom 7. Mai 1189 gilt als einer der bedeutendsten Schätze des Staatsarchivs Hamburg.

Elbkarte von 1568

Elbkarte des Melchior Lorichs

Die „sonderliche herrliche mappa“ oder „Hamburger Elbkarte“ von 1568 ist eine der wertvollsten Archivalien des Staatsarchivs Hamburg.

Kommunikation im hansischen Raum

Die Hamburger Ordinarieboten

Das von den Älterleuten der Hamburger Kaufmannschaft aufgebaute Botenwesen deckte den Raum zwischen Antwerpen und Danzig sowie zwischen Kopenhagen und Frankfurt am Main ab.

Beym Quäckerberg

Blick von der Palmaille auf die Elbe

Die kolorierte Federzeichnung, im typischen Stil des Biedermeier, steht in engem Zusammenhang mit dem zu Anfang des 19. Jahrhunderts gegründeten Altonaer Kunstverein.

Ende des Siebenjährigen Krieges

Erinnerung an den Frieden von Hubertusburg am 15.02.1763

Der Hubertusburger Frieden beendete den Siebenjährigen Krieg und stelle den Status quo vor Ausbruch des Krieges wieder her.

Der Wandsbeker Schlossgarten

"reizvolle Gänge, schöne Lusthäuser, schattige Lauben, prächtige Portale und Pavillons"

Der Wandsbeker Gartenplan entstand kurz nachdem das Gut Wandsbek 1762 an den dänischen Finanzminister Heinrich Carl Graf von Schimmelmann verkauft worden war.

Schmähbrief an einen Hamburger Beamten

Drohung zu Zeiten der Cholera

Der Hamburger Oberingenieur der Baudeputation, Franz Andreas Meyer (1837-1901) galt von 1872 bis zu seinem Tod als einer der einflussreichsten Beamten in der Hamburger Verwaltung.

Verzeichnisse über Schutzhaftkosten

"Schutzhaftgefangene" im Bezirk des Hanseatischen Oberlandesgerichts

Der Begriff der „Schutzhaft“ wurde von den Nationalsozialisten für die Inhaftierung ohne richterlichen Beschluss verwendet. Die Namen der "Schutzhaftgefangenen" wurden an das Hanseatische Oberlandesgericht Hamburg gemeldet.

Alle Ergebnisse

So erreichen Sie uns:

Staatsarchiv - Adresse, Mail, Telefon

Kontakt

Sie wollen sich persönlich oder schriftlich an das Staatsarchiv wenden? Hier finden Sie auf einen Blick alle Möglichkeiten, uns zu erreichen.

Anreise

Anfahrt

So kommen Sie zum Staatsarchiv Hamburg.

Servicezeiten

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Lesesaals, Beratungsdienst und Aktenbestellung.

English summary

Information in English

Research and access

Introduction to researching and accessing archival records at the Hamburg State Archive