Hamburg.de Startseite Politik & Verwaltung Behörden Behörde für Umwelt... Themen Boden und Geologie
Bodenprofil
Was ist eigentlich Boden?

Bodenlehrpfade Hamburg

Böden werden von Menschen vielfältig genutzt: Sie pflanzen Nahrungsmittel an, gewinnen Rohstoffe oder bauen Häuser. Böden sind aber weit mehr als nutzbares Gut. Was ist eigentlich Boden? Wie ist er entstanden?

Bodenlehrpfad

Was ist eigentlich Boden?

Hintergrund

Was ist eigentlich Boden? Wie ist er entstanden? Welche Funktionen kann er übernehmen? Diese und weitere Fragen beantworten die Bodenlehrpfade.

Bodenlehrpfade interaktiv

Bodenlehrpfad Bille-Siedlung

Gefahr aus dem Untergrund: Entdecken Sie Zuhause oder vor Ort die ereignisreiche Geschichte des Bodens in der Bille-Siedlung. So viel sei verraten: in ihm schlummerte jahrelang ein dunkles Geheimnis ...

Bodenlehrpfad Boberg

Dem Boden auf den Grund gehen: Der digitale Bodenlehrpfad Boberg bietet nicht nur beeindruckende Bilder von Natur und Landschaft, sondern liefert auch spannende Hintergrund­informationen, die man nicht vermuten würde.

Bodenlehrpfad Harburg

BodenVielfaltHarburg

Tiefe Einblicke in die Welt unter unseren Füßen: Der Bodenlehrpfad BodenVielfaltHarburg bietet die seltene Möglichkeit, mehr als einen Meter tief in den Boden zu schauen.

Faltblatt

Bodenlehrpfade Wohldorfer Wald und Harburger Berge

Auf diesen Lehrpfaden machen sogenannte Bodenprofile den Boden erlebbar. Das Faltblatt können Sie sich hier als PDF-Datei ansehen und herunterladen.

Geotourismus

Geowissenschaftliche Besonderheiten

Auch in einem Stadtstaat wie der Freien und Hansestadt Hamburg finden sich viele geowissenschaftlich interessante Besonderheiten.

Boden

Kontakt

Amt für Agrarwirtschaft, Bodenschutz und Altlasten Bodenschutz und Altlasten

Neuenfelder Straße 19 | 21109 Hamburg | E-Mail:bodenschutz-altlasten@bukea.hamburg.de

Kooperation

Universität Hamburg

Kooperation

Der Bodenlehrpfad ist entstanden in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bodenkunde der Universität Hamburg, Frau Prof. Dr. Eva-Maria Pfeiffer und dem Büro BGW Dr. Thomas Vollmer.