Hamburg.de Startseite Politik & Verwaltung Behörden Finanzbehörde Themen

Unsere Themen

Die Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg ist verantwortlich für die Verwaltung der Finanzen sowie des Vermögens der Stadt und auch die Gesellschafterin der öffentlichen Unternehmen und Beteiligungen.

Steuern

Steuern, als verpflichtende Abgabe, sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Gemeinwesens. Sie finanzieren viele öffentliche Aufgaben, wie beispielweise die Bildung und das Gesundheitswesen, tragen zur Verbesserung der Infrastruktur bei und steuern die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes. Es gibt verschiedene Arten von Steuern. Zu den bekanntesten Steuerarten gehören die Einkommensteuer, die Umsatzsteuer und die Körperschaftsteuer.

Grundsteuer

Die neue Grundsteuer in Hamburg

Haushalt

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat ihre Verwaltung stets modernisiert. Sie hat frühzeitig und kontinuierlich Elemente neuer Verwaltungssteuerung eingeführt.

Beteiligungsmanagement & Stadtwirtschaft

Im zentralen Beteiligungsmanagement der Finanzbehörde werden Grundsatz- und Querschnittsaufgaben in der Steuerung der öffentlichen Unternehmen übernommen. Von Berichterstattung über Governance bis zur Stadtwirtschaftsstrategie.

Vermögensmanagement

Die Kernaufgaben der Abteilung 33 fächern sich in das Kredit-, Derivat-, und Liquiditätsmanagement zur jederzeitigen zinsgünstigen Sicherstellung der Liquiditätsbedarfe und langfristigen Finanzierung der FHH, dem damit im Zusammenhang stehenden Vertragsmanagement und Zahlungsdienst sowie dem für die FHH ebenfalls von hoher finanzieller Bedeutung verantworteten Sicherheitenmanagement auf.

Börsenaufsicht

Zur Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Börsenhandels.

Einkauf Hamburg

Der Einkauf Hamburg beschafft für die Dienststellen der Freien und Hansestadt eine große Vielfalt von Waren und Dienstleistungen.

Die Kommission für Bodenordnung

In Hamburg entscheidet die Kommission für Bodenordnung über die Grundstücksgeschäfte der Stadt.