Hamburg.de Startseite Politik & Verwaltung Behörden Schulbehörde Themen 23+ Starke Schulen
Wissenschaft trifft Praxis

Lesen lernt man nur durch Lesen!

Wissenschaft trifft Praxis: Prof. Dr. Steffen Gailberger und 23+ Schulen gehen die nächsten Schritte zur Stärkung der Basiskompetenz Lesen


Im Rahmen des Programms 23+ Starke Schulen starteten 15 weiterführende Schulen im Schuljahr 2023/24 in eine Pilotphase des „BiSS-Leseflüssigkeitstrainings“ für den Jahrgang 5. Das Programm mit seinen Schulen knüpft mit diesem Vorhaben an die Erfolge der zahlreichen Grundschulen aus den vergangenen Jahren an.

Dabei setzten die weiterführenden Schulen auf die gleichen Erfolgskriterien wie in den Grundschulen: abwechslungsreiche Lautlesemethoden, verbindliche Lesezeiten in einem in den Stundenplan etablierten Leseband und eine datengestützte Lernverlaufsdiagnostik, die in Form des Salzburger Lesescreenings die Ausgangssituation und die Lernerfolge nach einem Schuljahr misst. All diese Kriterien ermöglichen eine passgenaue Förderung und sind Grundlage einer systematischen Leseförderung.

Wissenschaftliche Erkenntnisse als Basis


In zwei Fachveranstaltungen am 07.09. und am 13.09.2023 bildete Prof. Dr. Steffen Gailberger 150 Lehrerinnen und Lehrer von 23+ Schulen in zwei Fortbildungsveranstaltungen in Theorie und Praxis fort. Sie waren in die Stadtteilschule Horn und in die Max-Schmeling-Stadtteilschule gekommen, um mehr über das strukturierte Leseflüssigkeitstraining und das Lautleseverfahren zu erfahren. Prof. Gailberger erläuterte zielgruppenspezifisch die aktuelle Ausgangslage bezüglich der Lesekompetenz der Hamburger Schülerinnen und Schüler, den Handlungsbedarf und die Effekte der verschiedenen Lautlesemethoden, auch in Abgrenzung zu Vielleseverfahren.

Erproben und Reflektieren

Die Lehrkräfte hatten in der praktischen Anwendung die Möglichkeit, nachzuvollziehen welche Hürden ein schwacher Leser / eine schwache Leserin täglich überwinden müssen und mit welchen Anstrengungen das alltägliche Lesen verknüpft ist, wenn einfache Dekodierungsmechanismen nicht ausgebildet sind. Nach diesen zwei erfolgreichen Veranstaltungen starten nun die 23+ Schulen in die Pilotphase in Jahrgang 5 und gehen damit den nächsten konsequenten Schritt im Netzwerk der Hamburger Leseförderung. Wir wünschen viel Erfolg und werden die Schulen weiter auf diesem Weg begleiten!