Hamburg.de Startseite Politik & Verwaltung Behörden Senatskanzlei Themen Internationales
35 Jahre

Veranstaltungen zum Städtepartnerschaftsjubiläum

Hamburg und Osaka feiern in den kommenden Wochen 35 Jahre Städtepartnerschaft. Aus diesem Anlass finden in der Hansestadt bedeutende Veranstaltungen für alle Bürgerinnen und Bürger statt. Ein Besuch lohnt sich.

8. Juni bis 6. Juli 2024: Künstlerische Sonderausstellung „Mit allen Wassern gewaschen – Subete wa Mizu de arawareru“ der Mikiko Sato Gallery in der Hamburger Hof Passage

Mikiko Sato, eine Koryphäe der deutsch-japanischen Kunstszene, veranstaltet in ihrer temporären Galerie in der Hamburger Hof Passage eine Sonderausstellung anlässlich des Städtepartnerschaftsjubiläums mit Osaka. Bei der Ausstellung handelt es sich um ein gemeinsames Werk von drei hamburger und vier osakaer Künstlern. Beide Hafenmetropolen sind entscheidend von ihren Wasserflächen geprägt, und wer mit allen Wassern gewaschen ist, ist sprichwörtlich schlau, erfahren und zugegebenermaßen etwas gerissen. Kreative Arbeit bedarf all dieser Eigenschaften. Die Ausstellung ist daher zugleich als interkulturelle Dialogplattform zu verstehen, die ihre Besuche zu einer aktiven Teilnahme am zeitgenössischen Kunstdiskurs einlädt. Die drei hamburger Künstler Josephin Böttger, Mariella Mosler und Oliver Ross nehmen anschließend vom 18. bis 22. Juli 2024 an der ART OSAKA 2024 teil, wo eine Gegenausstellung präsentiert wird.

16. Juni 2024, 11 Uhr: Freundschaftskonzert „Alle Menschen werden Brüder“ vom Kanemaki-Chor in der Laeiszhalle 

Plakat Osaka Jubiläum
Plakat Ode an die Freude

Herr Kanemaki ist Japaner und lebt seit über 50 Jahren in Hamburg. Das Konzert ist Teil eines Zweiteilers, im Oktober fliegt der Chor nach Japan, um dort ebenfalls mit derselben aufzutreten und so einen Beitrag für die Bürger beider Städte zu leisten. 

19. bis 23. Juni 2024: 25. Japanisches Filmfest Hamburg

Hierbei handelt es sich um das älteste japanische Filmfest in Deutschland. Das 25. Spieljahr steht unter dem Themenschwerpunkt „Filmstadt Osaka – Perspektiven des japanischen Kinos“. Es legt den Fokus auf Filme aus der sehr lebendigen Branche in Osaka. Insgesamt werden an fünf Tagen rund 60 Filme gezeigt, davon zwei Weltpremieren. Natürlich sind auch mehrere Regisseure und Filmschaffende aus Osaka vertreten. Eröffnungsfilme sind die beiden Weltpremieren „Future! Future! Future! des Regisseurs Toshihiko Yamamoto und „Ask for the Moon” der Regisseurin Kairi Manabe. 

23. Juni 2024, 12:00 bis 18:00 Uhr: Japan Osaka Festival im Planten und Blomen

Das Festival wird ausgerichtet von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft zu Hamburg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat von Japan. Hierbei handelt es sich um eine Iteration des Kirschblütenfestivals, was normalerweise jährlich im Mai nach dem Kirschblütenfeuerwerk stattfindet. Dieses Jahr ist es in den Juni verlegt worden und informiert verstärkt über Osaka, die Städtepartnerschaft mit Hamburg und auch über die Expo 2025 in Osaka.

23. Juni 2024, 20:30 bis 21:00: Premiere des Wasserlichtspiels „Japan by Night“ bei den Wasserspielen im Planten und Blomen

Hierbei handelt es sich um ein eigens für die Städtepartnerschaft mit Osaka komponiertes Konzert der Stadt Hamburg, welches japanische und deutsche Musik aller Zeitalter verbindet. 

17. August 2024, 15 Uhr: Obon-Konzert zum 35. Jubiläum der Städtepartnerschaft Osaka/Hamburg des Deutsch-Japanischen Forums Elbe in der Blankeneser Friedhofskapelle

Obon ist ein traditionelles Sommerfest vergleichbar mit Allerseelen, bei dem den Seelen der Verstorbenen gedacht wird. Gleichzeitig ist es auch ein Familienfest, Straßentänzer tanzen den berühmten Bon Odori (Bontanz) und Bürger schicken Papierlaternen einen Fluss hinunter, um die Seelen der Verstorbenen zu führen.