Hamburg.de Startseite Politik & Verwaltung Behörden Behörde für Arbeit... Themen Gesundheit
Digitale Karte

Kühle Orte in Hamburg

Für die Tage, an denen es besonders heiß ist und man sich nach Abkühlung und Schatten sehnt, hält die Stadt Hamburg ein digitales Informationsangebot bereit: die Kühle-Orte Karte.

Kühle Orte in Hamburg

Der Sommer in Hamburg ist zum Verlieben! Wer denkt dabei nicht zuerst an Eis essen, laue Sommernächte und Elbstrandbesuche? In unserer Stadt ist immer etwas los, viele Veranstaltungen und Aktivitäten locken die Menschen insbesondere in der warmen Jahreszeit nach draußen. Für die Tage, an denen es besonders heiß ist und man sich nach Abkühlung und Schatten sehnt, hält die Stadt Hamburg nun ein neues digitales Informationsangebot bereit: die Kühle-Orte Karte.

Bedingt durch den Klimawandel nimmt die Zahl der sehr heißen Tage in Hamburg deutlich zu. Innerstädtische Versiegelungsflächen aus Asphalt und Beton speichern die Wärme und lassen die Umgebungstemperatur weiter ansteigen. Auch sogenannte Tropennächte, in denen die Temperatur nicht mehr unter 20 Grad fällt, sind keine Ausnahme mehr.  Eine körperliche Erholung in der Nacht ist dann nur noch eingeschränkt möglich.

Hitze stellt den menschlichen Organismus vor Herausforderungen, insbesondere wenn sich in so genannten "Hitzewellen" mehrere solcher heißen Tage (und Nächte) aneinanderreihen.  Viele Menschen nehmen Hitze unterschiedlich wahr und fühlen sich ggf. schneller oder stärker beeinträchtigt als andere. Insbesondere sind daher zwar die vulnerablen Bevölkerungsgruppen wie zum Beispiel ältere Menschen, Kinder und Menschen mit Vorerkrankungen betroffen, jedoch nimmt Hitze auf das Wohlbefinden aller Menschen Einfluss.

Kühle Orte sind Orte, an denen es an heißen Tagen - zumindest gefühlt - deutlich kühler ist als in der Umgebung. Die gemessene Temperatur ist dabei weniger entscheidend als die gefühlte Temperatur.

Erfasst sind Orte und Einrichtungen im Freien, in Gebäuden und explizit am Wasser, die im gesamten Stadtgebiet auf unterschiedliche Art und Weise Abkühlung verschaffen. Neben Grünanlagen, kühlen Gebäuden und Bademöglichkeiten findet man hier auch die kostenlosen Trinkwasserstellen der Stadt und der Refill-Stationen. Dabei wurde darauf geachtet, dass diese Orte öffentlich und möglichst für alle Bürger und Bürgerinnen zugänglich sind sowie ein Aufenthalt von mindestens 30 Minuten möglich ist. Gegebenenfalls können einzelne Orte mit Kosten für den Eintritt verbunden sein.

Für die von Hitze besonders betroffenen Bevölkerungsgruppen wie z.B. ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen, Kindern, aber auch für alle anderen Bürger und Bürgerinnen, die sich im Stadtgebiet aufhalten, bietet die Kühle-Orte Karte eine gute Hilfestellung. Anhand der Karte können Wegstrecken an heißen Tagen zukünftig besser im Voraus geplant und Kühle Orte spontan bei Bedarf aufgesucht werden.  Die Anzeige aller innerstädtischen Trinkwasserstellen und der Refill-Stationen soll auch dazu beitragen, allen Menschen den Zugang zu kostenlosem Trinkwasser zu ermöglichen, nicht nur an heißen Tagen.

Die digitale Karte ist eine Maßnahme der Sozialbehörde zum Schutz aller Bürger und Bürgerinnen vor den gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Hitze.

Die verzeichneten Orte und Einrichtungen wurden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert, die Karte wird regelmäßig aktualisiert und erweitert. Perspektivisch ist z.B. die Aufnahme weiterer Kühler Orte und neuer Trinkwasserstellen geplant, zudem ein Beteiligungsformat für die Bürger und Bürgerinnen zum Melden neuer Kühler Orte. Hier geht es zur Kühle-Orte Karte

Für Rückfragen und Hinweise nutzen Sie bitte das Kontaktformular in der Kühlen Orte Karte oder wenden sich an hitzeschutz@soziales.hamburg.de

Auf dieser Seite finden Sie weitere Tipps und Hintergrundwissen zum richtigen Verhalten bei hohen Temperaturen.