Hamburg.de Startseite Politik & Verwaltung Bezirke Hamburg-Nord
Nachhaltige Mobilität

Fußverkehr

Durch die Fortschreibung des Hamburger Bündnisses für den Rad- und Fußverkehr hat der Fußverkehr einen eigenen Schwerpunkt im Rahmen der Förderung alternativer Mobilitätsformen erhalten.

Entsprechend verstärkt auch der Bezirk Hamburg-Nord seine Aktivitäten in diesem Bereich. Im Mittelpunkt steht dabei die Umsetzung in den Stadtteilen Hoheluft-Ost und Alsterdorf, für die bereits 2017 eine „Fußverkehrsstrategie“ erarbeitet und von der Politik beschlossen wurde. Darin vorgeschlagene Maßnahmen wurden und werden nun kontinuierlich bearbeitet und umgesetzt.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir sind zu erreichen unter: mobilitaet@hamburg-nord.hamburg.de
 

Aktuelle Projekte

Nachhaltige Mobilität

Parklets im Bezirk Hamburg-Nord

Parklets sind meist hölzerne Aufbauten, die einen Parkstand temporär zu einer Aufenthaltsfläche umwandeln und somit den öffentlichen Raum für den Fußverkehr erweitern und eine für die Allgemeinheit zugängliche Aufenthaltsqualität schaffen.

Fußverkehrsstrategie Hoheluft-Ost

Fertigstellung der Baumaßnahmen in der Husumer Straße

In der Husumer Straße wurden die Baumaßnahmen zur Verbreiterung der Gehwege und Verbesserung der Aufenthaltsqualität fertiggestellt. Diese wurden im Rahmen der Fußverkehrsstrategie Hoheluft-Ost geplant und mit Mitteln aus dem Bündnis für den Rad- und Fußverkehr finanziert.

Investitionen in den Fußverkehr

Hamburg-Nord startet Offensive für Gehwegsanierung

In Hamburg-Nord werden noch in diesem Jahr rund eine Million Euro gesonderte Mittel der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) zusätzlich für die Sanierung von Gehwegen eingesetzt.

29. Juni 2023 Pressemitteilung

Mehr erfahren

Zu Fuß tut gut

Fußverkehrsstrategien für die Stadtteile Alsterdorf und Hoheluft-Ost

Zu Fuß Gehen ist beliebt und gewinnt auch im Bezirk Hamburg-Nord zunehmend an Bedeutung. Das Bezirksamt hat daher ein Fachbüro gebeten, Gehwegqualitäten in zwei Stadtteilen zu ermitteln und Vorschläge zur Förderung des Fußverkehrs planerisch zu erarbeiten. Die Berichte liegen nun vor.