Hamburg.de Startseite Politik & Verwaltung Bezirke Harburg Aktuelles Pressemeldungen
Zielbilder für die zukünftige Entwicklung

Die B 73 im Jahr 2040

12. Juni 2024 Pressemitteilung

Am Montag, 24. Juni 2024 haben Interessierte wieder die Möglichkeit sich an der Erstellung des bezirklichen Magistralenkonzepts zur beteiligen. In der zweiten Öffentlichkeitsveranstaltung wird der Entwurfsstand der Zielbilder vorgestellt.

Magistralenkonzept
Magistralenkonzept

Mit dem Ziel Spielräume für die zukünftige Entwicklung aufzuzeigen und ein Konzept für den Stadtraum entlang der B 73 zu entwickeln, hat das Bezirksamt ein bezirkliches Magistralenkonzept in Auftrag gegeben. Ein Team aus Stadt-, Landschafts- und Verkehrsplanenden arbeitet seit Herbst 2023 an einem Zukunftsbild für die Magistrale B 73.

Grundlage der Zielbildentwürfe waren eine detaillierte Bestandsaufnahme, eine begleitende Verkehrsuntersuchung und die bei der ersten Öffentlichkeitsbeteiligung im Februar 2024 gesammelten Anregungen zum Magistralenkonzept B 73. Anwohnerinnen und Anwohner sowie alle Interessierten sind eingeladen sich über die Ergebnisse der Verkehrsuntersuchung sowie die vorliegenden Zielbildentwürfe zu informieren und über die entwickelten Ideen und Vorschläge auszutauschen.

Was?              2. Öffentlichkeitsveranstaltung
                        zum bezirklichen Magistralenkonzept B 73

Wann?            Montag, 24. Juni 2024 um 18:30 Uhr

Wo?                BGZ Süderelbe, Aula Ganztagsgrundschule
                        Am Johannisland 4, 21147 Hamburg
                        
(ein barrierefreier Zugang ist vorhanden)

Online-Beteiligung

Interessierte haben ebenfalls die Möglichkeit, Anregungen und Rückmeldungen zu den Entwürfen der Zielbilder bis zum 14. Juli 2024 online über das digitale Partizipationssystem Hamburg (DIPAS) unter https://magistrale-b73.beteiligung.hamburg/#/ einzubringen.

Hintergrund

Magistralen sind die großen Hauptverkehrsachsen. Sie bündeln die Verkehrsströme und verbinden Zentren mit dem Umland. Die Gestaltung der Magistralen ist meist vorrangig auf ihre verkehrliche Funktion ausgerichtet. Das bezirkliche Magistralenkonzept für die B 73 bietet die Chance, darüber hinaus die Stadtentwicklung in diesem Bereich unter aktuellen Anforderungen wie z. B. Innenentwicklung, Klimaanpassung und Mobilitätswende voranzutreiben und damit auch die Lebens- und Aufenthaltsqualität zu erhöhen.

Die Bundesstraße 73 (kurz B 73) ist eine der Hamburger Magistralen. Auf der 12,8 km langen Strecke führt sie durch die Stadtteile Harburg, Heimfeld, Hausbruch und Neugraben-Fischbek. Entlang der B 73 wird gewohnt, gearbeitet und eingekauft – sie ist Verkehrs-, Begegnungs- und Versorgungsraum.

Es handelt sich um die zweite von drei öffentlichen Veranstaltungen. Im Rahmen der dritten Veranstaltung soll die Vorstellung und Erörterung des Entwurfs des städtebaulichen Entwicklungskonzeptes erfolgen. Die Veranstaltungen werden entsprechend dem Planungsfortschritt terminiert.