Hamburg.de Startseite Politik & Verwaltung Bezirke Wandsbek Aktuelles Pressemitteilungen
Kunstausstellung im Bezirksamt Wandsbek

„Hamburg mit anderem Blick“

27. November 2023 Pressemitteilung

Unter dem Titel „Hamburg mit anderem Blick“ stellen die Künstlerinnen Claudia Ketels und Monika Lutz eine Sammlung von Fotos aus, die bekannte Gebäude oder Plätze in Hamburg abbilden.

Mithilfe fotografischer Techniken sowie der digitalen Bildbearbeitung wurden darauf Konturen verwischt und ursprüngliche Farben verstärkt. Hiermit soll die Gewichtung der Schauplätze verschoben werden. Die Fesseln des Realismus werden so verlassen und die Motive wechseln in eine andere Stimmung.

Zu den Ausstellenden:

Claudia Ketels lebt in Hamburg Wandsbek und ist seit ihrem Studium der Visuellen Kommunikation an der HfBK als Fotografin und Filmemacherin tätig. Auch Monika Lutz lebt in Hamburg und ist als Fotografin und Grafikerin tätig. Mithilfe der digitalen Bildbearbeitung verleihen die Künstlerinnen ihren Bildern eine besondere Dynamik.

Eröffnung:

Im Beisein der Künstlerinnen eröffnet die Dezernentin Frau Dr. Heike Opitz die Ausstellung am Dienstag, den 5. Dezember 2023, um 16:30 Uhr im Bezirksamt Wandsbek. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Im Zeitraum vom 4. bis 29. Dezember 2023 wird die Ausstellung im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 auf der Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss gezeigt und ist montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am letzten Ausstellungstag schließt die Ausstellung abbaubedingt früher. Der Zugang zu der Ausstellungsfläche ist barrierefrei.

Das Bezirksamt Wandsbek stellt seine Ausstellungsfläche kostenlos Wandsbeker Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung. Bei Interesse an der Durchführung einer Ausstellung im Bezirksamt können Künstlerinnen und Künstler (auch Schulklassen) sich per E-Mail unter pressestelle@wandsbek.hamburg.de oder per Telefon unter der Nummer 040 428 81 – 2684 bei der Pressestelle Wandsbek melden.