Hamburg.de Startseite Politik & Verwaltung Senat Rathaus Hamburg Matthiae-Mahl

Matthiae-Mahl

Der Name des historischen Ehrenmahls bezieht sich auf das Datum, an dem es traditionell stattfindet. Der Matthias-Tag am 24. Februar galt im Mittelalter als Frühlingsbeginn und Auftakt des Geschäftsjahres. Das Matthiae-Mahl ist das ältestes Festmahl der Welt.

DSC_9081
#matthiae2024

Matthiae-Mahlzeit im Rathaus

Zum Matthiae-Mahl 2024 hat Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher die Ehrengäste Bundeskanzler Olaf Scholz und die Ministerpräsidentin der Republik Estland, Kaja Kallas, begrüßt.

1 /

Reden

Matthiae-Mahl 2024

Rede des Ersten Bürgermeisters Dr. Peter Tschentscher

Eröffnungsrede des Ersten Bürgermeisters ährend des Mathiaemahls 2024

Matthiae-Mahl 2024

Rede der Ministerpräsidentin Kaja Kallas

In Englisch: Address by Prime Minister Kaja Kallas at the Matthiae-Supper in Hamburg on February 20, 2024.

Blick in die Geschichte

Geschichte

Das Mahl des Heiligen Matthias

Der Name des historischen Ehrenmahls bezieht sich auf das Datum, an dem es traditionell stattfindet. Der Matthias-Tag am 24. Februar galt im Mittelalter als Frühlingsbeginn und Auftakt des Geschäftsjahres. Die Senatoren erhielten ihre neuen Aufgaben und wählten den Ersten Bürgermeister.

Rückblick

3. März 2023

Matthiae-Mahl zur "Sicherheit in der Zeitenwende"

Zum ersten Mal seit zwei Jahren hat das Matthiae-Mahl wieder im traditionellen Rahmen stattgefunden. Bürgermeister Peter Tschentscher begrüßte als Ehrengäste die Generalsekretärin der OSZE, Helga Schmid, sowie den NATO Oberbefehlshaber für Europa, General Christopher Cavoli.

#matthiae2022

Digitales Format zur Corona-Pandemie

Die Matthiae-Mahlzeit 2022 fand aufgrund der Pandemie erneut in einem digitalen Format statt. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und WHO-Generalsekretär Tedros Ghebreyesus waren die Ehrengäste.

Rückblick

Die Matthiae-Mahlzeiten der vergangenen Jahre: Reden, Galerien und Informationen über die Ehrengäste.