Behörde für Schule und Berufsbildung

Wiederauflage des Standardwerks "Für Führer, Volk und Vaterland ..."

Zur Ausstellung „Die Rosenburg - Das Bundesjustizministerium im Schatten der NS-Vergangenheit“ legt die Justizbehörde Hamburg ihr Standardwerk "Für Führer, Volk und Vaterland - Hamburger Justiz im Nationalsozialismus" neu auf. Erhältlich ist es beim Pförtner des Hanseatischen Oberlandesgerichts gegen eine Schutzgebühr von 15,- Euro und steht als Download zur Verfügung.

"Für Führer, Volk und Vaterland ..."

Fast ein halbes Jahrhundert nach der NS-Herrschaft hat sich in Hamburg erstmals die Justiz eines Bundeslandes entschlossen, die Geschehnisse zwischen 1933 und 1945 und ihre Nachwirkungen rückhaltlos offenzulegen.

Eigens dafür wurde im Jahr 1990 bei der Justizbehörde ein Projekt zur Neuen Hamburger Justizgeschichte eingerichtet, in dem zeitweilig bis zu zehn Personen beschäftigt waren: Dabei handelte es sich vor allem um Juristen und Historiker, aber auch einen Psychologen und einen Studienrat sowie nichtakademische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. In großem Umfang wurden Strafakten und Personalakten ausgewertet, um die Rolle der Hamburger Justiz im NS-Regime vorbehaltlos aufzuarbeiten.

Die Ergebnisse der Arbeit der Projektgruppe wurden 1992 in diesem ersten Band veröffentlicht.

Ein zweiter Band des Projekts, der die Rechtsprechung an ausgewählten Beispielen dokumentiert, erschien 1995. 1999 folgte als dritter Band eine Darstellung der Hamburger Ermittlungs- und Strafverfahren wegen NS-Verbrechen.

Die Neuauflage erfolgte anlässlich der Wanderausstellung „Die Rosenburg - Das Bundesjustizministerium im Schatten der NS-Vergangenheit“, die vom 3. April bis zum Mai 2019 in der Eingangshalle des Hanseatischen Oberlandesgerichts zu sehen ist.

Das Buch

„Für Führer, Volk und Vaterland...“ Hamburger Justiz im Nationalsozialismus
Klaus Bästlein, Helge Grabitz, Wolfgang Scheffler (Red.), Justizbehörde Hamburg (Hg.),
1. Auflage 1992, Nachdruck 2019 mit einer Einführung zur Neuauflage von Klaus Bästlein

Die Publikation ist erhältlich beim Pförtner im Hanseatischen Oberlandesgericht (OLG), Sievekingplatz 2, 20355 Hamburg und steht auch (siehe unten) hier als Download zur Verfügung.

Downloads