Online-Planspiel Virenschutz auf Kosten der Freiheit?

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Junge Frau mit Mund-Nasenschutz guckt auf ihr Handy.

Virenschutz auf Kosten der Freiheit?

Szenario: Globaler Virus-Alarm! Wir befinden uns im fiktiven Land Fontanien. Auch dort greift die Corona-Pandemie um sich. Fontanien ist ein wohlhabender Staat mitten in Europa. Wie andere Länder hat auch Fontanien strenge Regeln (Ausgangsbeschränkungen, Kontaktverbote, Betriebsschließungen) eingeführt, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die Bevölkerung zu schützen.

Das fontanische Parlament sucht händeringend nach Lösungen und legt einen Gesetzentwurf vor, in dem die Kontrolle der Bürger*innen via App und Drohnen geplant ist.

Kommt die totale Überwachung, damit die Leute bald endlich wieder auf die Straße gehen können? Ist das Parlament bereit, die bürgerlichen Freiheiten zu opfern?

Die Teilnehmenden übernehmen die Rollen von Abgeordneten und beraten den Gesetzentwurf – erst in ihrer Fraktion, dann in einem Ausschuss.

Dauer: 180 Minuten

Technische Voraussetzungen

  • PC oder Laptop mit Internetanschluss, idealerweise Headset und Webcam
  • App „ZOOM“ (idealerweise als installierte App, nur notfalls browserbasiert)
  • Die Online-Planspielplattform wird in einem Browser über www.senaryon.de aufgerufen.

Teilnahmevoraussetzung

Das Planspiel wurde von planpolitik entwickelt und kann über die Landeszentrale zur kostenlosen Durchführung mit einer Lerngruppe von 12-30 Personen ab 16 Jahren angefragt werden.

Voraussetzung für eine Durchführung ist die Zusage der Lerngruppe, der Landeszentrale spätestens zwei Wochen nach der Spieldurchführung eine verschriftlichte Dokumentation der Spielerfahrungen zukommen zu lassen. Dies können Einzelberichte sein oder ein Gesamtbericht der ganzen Teilnehmenden-Gruppe.

Die schriftliche Dokumentation möchten wir außerdem an das coronarchiv (https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv/page/willkommen) übergeben und veröffentlichen. Die Dokumentation liefert einen wertvollen Beitrag, aktuelle Eindrücke, Erlebnisse und Gedanken auch dann noch zu erhalten, wenn die aktuelle Krise ausgestanden ist.

 

Anmeldung und Fragen an:

Denise Kroker
040 – 42823-4810
denise.kroker@bsb.hamburg.de

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen