Behörde für Schule und Berufsbildung

Workshop 6.12.2018 Hamburgs Geschichte im Comic?

Perspektiven für eine Visual History Hamburgs

Hamburgs Geschichte im Comic?

Termin/Ort

Do., 6. Dezember 2018, 14 Uhr – 18 Uhr,
Uni Hamburg, Raum 021, Von-Melle-Park 8, 20146 Hamburg

Der Eintritt ist frei. Anmeldung ist erforderlich.

Comics sind ein wichtiges Medium nicht nur der Jugendkultur. Auch geschichtliche Ereignisse werden immer wieder Gegenstand von Comics, wie etwa die Shoah in Art Spiegelmans „Maus“ oder der Erste Weltkrieg in den Arbeiten Jacques Tardis.

2018 erscheint anlässlich des 100. Jahrestages der Revolution von 1918/19 die Graphic Novel „Rote Fahne, schwarzer Markt. Bruno Hansen und die Revolution in Hamburg“ von Isabel Kreitz (Illustratorin) und Robert Brack (Autor), die sich mit dem revolutionären Geschehen in Hamburg befasst. Grund genug also, sich einmal grundsätzlich mit dem Comic als Medium der Geschichtsdarstellung zu befassen und die Möglichkeiten und Grenzen zu diskutieren, Hamburgs Geschichte(n) im Comic zu erzählen.

Die Teilnehmenden werden im Rahmen des Workshops u. a. mögliche inhaltliche Themen und Schwerpunkte für eine visual history Hamburgs in Comic-Form identifizieren, die bei einem zweiten Workshop zum Thema „Comic und Geschichte“ im Frühjahr 2019 mit Comiczeichner*innen aufgenommen und weiterverarbeitet werden.

Zielgruppen: Multiplikatoren in Stadtteilarchiven, Geschichtswerkstätten, Bildungseinrichtungen aller Art, Lehrerinnen und Lehrer, Lehramtsstudierende, Studierende aller Fachrichtungen, historisch Interessierte, Comic-Künstlerinnen und -Künstler u. a.
Teilnehmendenzahl: 25

Anmeldung an: thorsten.logge@uni-hamburg.de

Anerkennungsmöglichkeiten: Die Teilnahme am Workshop wird für Lehrerinnen und Lehrer testiert.

Organisation: Prof. Dr. Sylvia Kesper-Biermann (UHH), Prof. Dr. Thorsten Logge (UHH), Dr. Sabine Bamberger-Stemmann (Landeszentrale für poli-tische Bildung Hamburg)

Ablauf:

14.00 Uhr-14.15 Uhr
Begrüßung | Einleitung
Dr. Sabine Bamberger-Stemmann (Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg)

14.15-15.00 Uhr
Theoretische Zugänge
Prof. Dr. Thorsten Logge (Professor für Public History, Universität Hamburg)
Visual History – Bilder in der Geschichtswissenschaft

Prof. Dr. Sylvia Kesper-Biermann (Professorin für Historische Bildungsforschung, Universität Hamburg):
Geschichte im Comic

15:15-16.00 Uhr
Praktische Zugänge I – Visuelles Erzählen und Bildungsarbeit
Dr. Olaf Matthes (Museum für Hamburgische Geschichte)
Visuelles Erzählen im Museum

Sandra Strauß & Schwarwel (Glücklicher Montag, Leipzig)
Comics in Bildungskontexten und im Schulunterrich

16.15-17.15 Uhr
Praktische Zugänge II – Hamburgs Geschichte im Comic
Isabel Kreitz (Illustratorin)/Robert Brack (Autor)
Geschichte machen im Comic: Das Revolutions-Projekt

17.15-17.30 Uhr
Praktische Zugänge III – Hamburger Geschichte(n) im Comic?
Prof. Dr. Franklin Kopitzsch (Professor für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte i. R., Universität Hamburg)
Dr. Dirk Brietzke (Arbeitsstelle für Hamburgische Geschichte, Universität Hamburg)

Schlaglichter der Hamburgischen Geschichte – Interessen, Perspektiven und Bedarfe

17.30–18.00 Uhr
Abschlussdiskussion
Hamburgs Geschichte im Comic – Themen, Perspektiven und Bedarfe

Verantwortliche der Landeszentrale für politische Bildung
Behörde für Schule und Berufsbildung
Dr. Sabine Bamberger-Stemmann
Dammtorstraße 14, 20354 Hamburg
Tel.: 040 42823-4808
annika.samesch@bsb.hamburg.de

Downloads