Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Buchlesung und Diskussion „FoulSpieler“– Fußball zwischen Wachstum und Kriminalität

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

„FoulSpieler“– Fußball zwischen Wachstum und Kriminalität


Termin:

8. Juni 2021, Julius-Leber-Schule

Gäste:

  • Manfred Ertel (Buchautor)
  • Carsten Byernetzky (Schiedsrichter-Obmann, Norddeutscher Fußball-Verband)

Moderation: Dr. René Wiese (Zentrum deutsche Sportgeschichte)

Am 08.06.2021 diskutierten der Publizist Manfred Ertel und der ehemalige Schiedsrichter und stellvertretender Geschäftsführer des Hamburger Fußball-Verbandes, Carsten Byernetzki, über ein verdecktes und dunkles Geschäft im Fußballsport, über illegale Wetten und Spielmanipulationen und ebenso darüber wie dem schmutzigen Geschäft Einhalt geboten werden kann. Carsten Byernetzki vom Hamburger Fußball Verband in der Julius Leber Schule in Schnelsen unter Moderation von Dr. René Wiese vom Zentrum deutsche Sportgeschichte zur Frage nach Wetten und Wettbetrug im Fußball.

Nach einer Lesung aus Manfred Ertels neuen Hamburger Kriminalroman „Foulspieler kamen die Schülerinnen und Schüler mit den Podiumsgästen ins Gespräch. „Foulspieler“ spielt in Hamburg, Tatort St. Pauli. Ein Gruppe Kleinkrimineller will das große Geschäft machen. Mit gekauften Fußballspielen winken Millionenbeträge. Schiedsrichter und Fußballspieler werden gekauft. Doch ist das alles nur Fiktion? Manfred Ertel kann mit beeindruckenden Fakten in der Diskussion offen legen, dass der Roman von aktueller Realität ist. Bei seinen Recherchen macht er Bekanntschaft mit einem Netzwerk einer weltweit agierenden Wettmafia.

Ansprechpartnerin: Maria del Sol Aguilera

Verantwortlich: Dr. Sabine Bamberger-Stemmann

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch