Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Einladung zum Oratorium Die Erweckung der Soldaten Korbick und Abermann

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Oratorium über die Auferstehung der Soldaten

Oratorium - Die Erweckung der Soldaten Korbick und Abermann

Termin:

24. Juli 2021 (Jahrestag des Hamburger Feuersturms)

Beginn:  19.00 Uhr

Ort:

Mahnmal St. Nikolai, Willy-Brandt-Straße 60, 20457 Hamburg
Hamburgs zentraler Erinnerungsort für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft der Jahre 1933 – 1945

Der Eintritt ist frei.

Inspiriert von der musikalischen Bildmeditation „Membra Jesu Nostri“ von Dietrich Buxtehude schildert das Oratorium das Schicksal zweier Soldaten, die aus dem Kreislauf des von ihnen erlebten Krieges nie mehr herauskommen. Auch nach ihrem Tod müssen sie sich in einer imaginären Rückschau immer wieder der Erinnerung an Leiden und Taten stellen.

Text: Michael Batz

Musik: Markus Voigt

Sprecher: Erik Schäffler, Martin Wolf

Gesang: Patricia Rieckhoff, Anne Weber

Brass: Nicolas Boysen, Edgar Herzog, Markus Voigt

Carillon: Werner Lamm

Die Veranstaltung findet Open-Air statt, die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Eine vorherige Anmeldung bis zum 21. Juli 2021 unter anmeldung@mahnmal-st-nikolai.de ist unbedingt erforderlich.

Das für diese Veranstaltung entwickelte Schutz- und Hygienekonzept sieht die Vorlage eines aktuellen Antigen-Schnelltests vor (nicht älter als 24 Stunden) oder eines entsprechenden Impf- bzw. Genesendennachweises sowie Maskenpflicht, außer am eigenen Sitzplatz. Darüber hinaus gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln.

Veranstalter: Mahnmal St. Nikolai, in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und dem Hamburg Art Ensemble

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch