Symbol für Leichte Sprache
Sie lesen in Leichte Sprache

Leichte Sprache Die Geschichte vom Hamburger Rathaus – Bau und Eröffnung

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Symbol für Gebärdensprache

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache: Die Geschichte vom Hamburger Rathaus

Dieses Rathaus ist mehr als 120 Jahre alt.
Die Eröffnung war im Jahr 1897.
Dieser Text ist über die Geschichte vom Hamburger Rathaus.
Das steht im Text:

  1. Das alte Rathaus
  2. Feuer in Hamburg: Der Hamburger Brand
  3. Der Bau vom neuen Rathaus
  4. Das neue Rathaus war im Jahr 1897 fertig
  5. Die Eröffnung vom neuen Hamburger Rathaus
Das Rathaus in leichter Sprache

Auf dem Foto:
So sah der Platz aus, bevor dieses Rathaus gebaut wurde.
Bild 1

1. Das alte Rathaus

Früher gab es auch ein Rathaus in Hamburg. 
Es stand an einer anderen Stelle: 
Etwa eine Straße weiter als das Rathaus von heute.

2. Feuer in Hamburg: Der Hamburger Brand

Im Jahr 1842 ist etwas passiert:
Es gab ein großes Feuer in der Hamburger Innen-Stadt.
Das Feuer ist heute noch sehr bekannt,
darum hat es einen Namen: Der Hamburger Brand.

Das Feuer hat 4 Tage lang gebrannt.
In der Innen-Stadt sind sehr viele Häuser verbrannt. 
Die Menschen konnten das Feuer nicht löschen, 
weil es so groß war.
Aber sie wollten das Feuer stoppen, 
damit es nicht die ganze Stadt verbrennt.

So haben die Menschen das Feuer gestoppt:
Das Feuer hat sich von einem Haus zum nächsten verbreitet.
Als das Feuer beim alten Rathaus war,
haben die Menschen das Rathaus gesprengt.
So gab es eine große Lücke zwischen den Häusern.
Darum konnte sich das Feuer nicht weiter ausbreiten.

Der Plan für das neue Rathaus

Nach dem Feuer mussten die Menschen viele Häuser neu bauen.
Und sie mussten ein neues Rathaus bauen.
Für das neue Rathaus haben die Hamburger lange geplant.
Es gab viele Vorschläge:

Wo das Rathaus stehen soll.
Wie das Rathaus aussehen soll.
Es hat sehr lange gedauert, bis sich alle einig waren:
Genau 44 Jahre.
So lange hatte Hamburg kein Rathaus.

3. Der Bau vom neuen Rathaus

Im Jahr 1886 konnte der Bau vom neuen Rathaus beginnen.
Darum gab es eine große Feier:
Der Bürgermeister von Hamburg war da.
Sein Name war: Carl Friedrich Petersen.
Er hat eine Rede gehalten.
Und er hat die Baustelle eröffnet.
Viele Gäste waren dabei.
So eine Feier nennt man: Grundstein-Legung.

Dann konnte der Bau vom neuen Rathaus beginnen.
Es war eine große Baustelle.
Viele Arbeiter haben das Rathaus gebaut.
Nach 11 Jahren war das neue Rathaus fertig.

Grundsteinlegung Baustelle Rathaus Richtfest Hamburger Rathaus

Auf dem Foto: 
Die Feier zur Grundstein-Legung: 
Der Bau vom Rathaus
beginnt im Jahr 1886. 
Bild 2

Auf dem Foto:
Die Baustelle vom Hamburger Rathaus: 
Viele Arbeiter haben
das Hamburger Rathaus gebaut. 
Bild 3

Auf dem Foto:
Die Baustelle vom Hamburger Rathaus im Jahr 1892: 
Das Foto zeigt das Richtfest. 
Das bedeutet: Das Gerüst vom Dach und die Außen-Wände vom Rathaus sind fertig. 
Bild 4

4. Das neue Rathaus war im Jahr 1897 fertig.

Es ist ein schönes Rathaus. 
Aber es war am Ende viel teurer als im Plan stand: 
Fast doppelt so teuer. 
Es war so teuer, 
weil viele Dinge am Rathaus besonders sind.

Das ist besonders am Hamburger Rathaus:
Das Hamburger Rathaus steht auf 4 Tausend Baumstämmen.

Der Boden unter dem Rathaus war sehr weich.
Auf so einem Boden kann man kein Haus bauen.

Darum war der Boden weich:
Das Rathaus ist nah an der Alster. 
Die Alster ist ein Fluss in Hamburg.
In dem Fluss ist viel Schlamm.
In der Nähe vom Fluss auch.
Auf Schlamm kann man schlecht bauen, 
weil er weich ist.

Die Arbeiter mussten den Boden vorbereiten:
Sie haben Baumstämme in den weichen Boden geschlagen.
Auf die Baumstämme haben sie eine dicke Platte aus Beton gebaut. 
Die Platte ist aus Beton: 
Beton ist sehr hart und fest.
Auf der Beton-Platte konnten die Arbeiter das Rathaus bauen.

Das Hamburger Rathaus war sehr modern.
Vor mehr als 120 Jahren 
sah es in den Häusern anders aus als heute:
Wenn die Menschen Licht brauchten, 
haben sie Kerzen angezündet. 
Oder eine Öl-Lampe.
Wenn es kalt war, 
haben sie im Ofen Feuer gemacht.
Aber im Hamburger Rathaus gab es eine Heizung.
Und es gab elektrische Lampen.
Diese Dinge waren damals sehr modern.

Das Hamburger Rathaus ist sehr schön.
Das Rathaus sieht heute fast so aus wie früher.
Die Räume im Rathaus sind sehr schön eingerichtet:
Viele Räume haben besonderen Schmuck an den Wänden 
oder an der Decke.
Es gibt schöne Bilder und Figuren
Die meisten Dinge sind so alt wie das Rathaus.
Diese Dinge sind sehr wertvoll.
Viele reiche Bürger haben dem Rathaus die Dinge geschenkt.

5. Die Eröffnung vom neuen Hamburger Rathaus

Am 26. Oktober 1897 war die Eröffnung vom Rathaus.
Im Rathaus waren noch nicht alle Räume fertig.
Aber das Haus war fertig. 
Im Rathaus gab es eine große Feier mit wichtigen Gästen:
650 Gäste waren dabei.
Es war ein spannender Tag für die Menschen in Hamburg.
Alle wollten bei der Feier zuschauen.
In den Schulen war an dem Tag kein Unterricht,
damit die Kinder und die Lehrer zuschauen konnten.

Einweihung im Festsaal Postkarte zur Einweihung des Rathauses

​​​​​​​Auf dem Foto:
Die Eröffnung vom
Hamburger Rathaus im Jahr 1897:
650 Gäste waren im Rathaus. 
Bild 5

Auf dem Foto:
Die Eröffnung vom Rathaus war ein großes Ereignis in der ganzen Stadt.
Es gab sogar Postkarten von der Feier. Auf der Karte steht ein Text:
Gruss aus Hamburg.
Zur Erinnerung an die Einweihung des neuen Rathauses
am 26. Oktober 1897.
Bild 6


Textinfo

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Hamburg
Internet: www.LS.LHHH.de

Die Zeichnungen für Leichte Sprache sind von:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Der Text ist geprüft von:
Teilnehmern und Teilnehmerinnen am Campus Uhlenhorst

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Symbol für Gebärdensprache

Ich wünsche eine Übersetzung in:

mehr in Leichte Sprache

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen