Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Pop-up-Store Hamburg Nur für kurze Zeit...

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Pop-up-Stores - das sind Geschäfte, die plötzlich in leerstehenden Räumlichkeiten aufmachen und nach zwei Tagen oder drei Monaten wieder verschwinden. Das schöne an Pop-up-Stores? Oft sind es kleine noch unbekannte Labels, die ihre hochwertigen oft nachhaltig produzierten Waren verkaufen.

Eine Verkaufswand mit verschiedenen Produkten, Illustrationen und Bürobedarf Bei HEY DU ist ein Teil des Ladens eine Pop Up Location. Der „Pop Up Flur“ kann alle ein bis zwei Monate durch neue Labels und Künstler genutzt werden. Die Goldschmiedewerkstatt, das Tattoo Studio, das Atelier und die kleinen regionalen Labels, die im vorderen Teil die hauseigenen Produkte ergänzen, findet man dort dauerhaft.

Shoppen für kurze Zeit

Pop-up-Stores in Hamburg

HEY DU (St. Pauli)
Simon-von-Utrecht-Straße 86 | Mi-Fr 13 bis 19 Uhr, Sa 12 bis 17 Uhr
Der Laden dient vor allem als Goldschmiedewerkstatt, Tattoo Studio und Atelier. Ein Teil des Geschäfts ist jedoch gleichzeitig auch ein Pop Up Store und bietet in St. Pauli kreativen Künstlern und kleineren Labels eine Plattform. Die Räumlichkeiten bieten kleine oder größere Präsentationsmöglichkeiten für verschiedene Zeitrahmen. Der "Pop Up Flur" kann monatlich gemietet werden und vollständig von den Künstlern selbst gestaltet werden. Es gibt eine organisierte kleine Eröffnungsfeier inklusive Netzwerk und 100 Prozent der Einnahmen gehen an die Künstler zurück.
Weitere Informationen: HEY DU

 B-Lage (Sternschanze)
Kampstraße 11 | Mo 12-19 Uhr, Di Ruhetag, Mi-Fr 12-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr
Auf rund 40 Quadratmetern Event- und Ausstellungsfläche präsentiert die B-Lage Produkte von ständig wechselnden Labels aus den Bereichen Fashion, Lifestyle und Interieur. Gegründet wurde der Pop-up-Store von Jungunternehmerin Vanessa Janneck, die mit ihrem Modelabel Vanewonderland 2013 nach Hamburg kam. Sie möchte mit der Plattform auch anderen Unternehmern die Möglichkeit geben, ihre Produkte und Ideen vorzustellen. 
Weitere Informationen: B-Lage Hamburg

Pop-up-Raum Grindel (Grindelallee)
Für Hamburger Künstler und Kreative besteht seit November 2017 die Möglichkeit, ein Ladengeschäft in der Grindelallee 129 als Pop-up-Raum anzumieten. Die rund 94 Quadratmeter große Fläche kann für Präsentationen, Ausstellungen oder Veranstaltungen genutzt werden. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft und die Behörde für Kultur und Medien möchten mit dem Angebot der stetig hohen Nachfrage nach kurzfristig mietbaren Räumlichkeiten entgegenkommen. Die Fläche liegt dabei nicht nur zentral, sondern ist auch bezahlbar. 

Weitere Informationen: Pop-up-Raum in der Grindelallee

Themenübersicht auf hamburg.de

Tipps rund um Ihr Shopping-Erlebnis

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch