Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Neue Wilhelmsburger Reichsstraße Geänderte Verkehrsführung zur Vorbereitung des nördlichen Anschlusses

Die Wilhelmsburger Reichsstraße wird auf einer Länge von rund 4,6 Kilometern auf der Westseite der heutigen Bahntrasse neu gebaut, um zwei große Verkehrswege, die den Stadtteil durchschneiden, auf einer Trasse zu bündeln. Um die Verlegung vorzubereiten, werden zurzeit in Wilhelmsburg Gleisanlagen um- und neugebaut. Die Lärmbelastung in Wilhelmsburg wird durch die Trassenbündelung künftig deutlich verringert. Die neue Wilhelmsburger Reichsstraße wird nach ihrer Verlegung südlich der Anschlussstelle HH-Georgswerder an die bestehende Straße angeschlossen werden. Aus diesem Grund sind in dem Bereich vorab Anpassungen nötig.

Geänderte Verkehrsführung zur Vorbereitung des nördlichen Anschlusses

Hierfür werden ab Montag, 8. Januar in den verkehrsarmen Zeiten die Beschilderung und die bauzeitliche Markierung vorbereitet. Ab Sonntag, 14. Januar wird der Verkehr in beiden Richtungen auf jeweils zwei Fahrstreifen am Baufeld vorbeigeführt. Voraussichtlich ab Anfang April dieses Jahres bis Juli 2019 wird der Verkehr auf der Richtungsfahrbahn Harburg mit zwei Fahrstreifen Richtung Süden und einem Fahrstreifen Richtung Norden geführt. Entsprechende Hinweisschilder werden auf der A255 und der A1 platziert.

Ausführliche Informationen und Neuigkeiten zur Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße finden Sie hier: http://www.hamburg.de/fernstrassen/wilhelmsburger-reichsstrasse/