Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Bauarbeiten Dratelnstraße wird fit für die Zukunft gemacht

Erschließungs- und Straßenbauarbeiten zwischen Thielenstraße und Neuenfelder Straße bis voraussichtlich Ende September 2019

Im Zuge der Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße (B75) und der Erschließung des Wilhelmsburger Rathausviertels sind umfassende Bauarbeiten in der Dratelnstraße notwendig. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) baut deshalb zwischen Januar und September 2019 die Dratelnstraße aus. Zurzeit finden vorbereitende Maßnahmen neben der Fahrbahn sowie der Bau eines Durchlasses statt.

Dratelnstraße wird fit für die Zukunft gemacht

Bis der LSBG im Januar mit den Arbeiten startet, ist die IBA Hamburg GmbH als städtischer Projektentwickler ab 17. September vor Ort tätig, um das neue Wohnquartier Wilhelmsburger Rathausviertel an das Abwassersystem anzuschließen.

Verkehrsführung von Mitte September 2018 bis Ende September 2019

Während der Bauarbeiten wird die Dratelnstraße zwischen Neuenfelder Straße und Thielenstraße zur Einbahnstraße in Richtung Veddel. Die Umleitung verläuft über Rubbertstraße, Vogelhüttendeich, Schlenzigstraße, Harburger Chaussee und Georg-Wilhelm-Straße. Für PKW ist außerdem die Karl-von-Thielen-Brücke nutzbar. Radfahrerinnen und Radfahrern wird jederzeit die Befahrbarkeit der Dratelnstraße in beide Richtungen ermöglicht. Fußgängerinnen und Fußgänger werden während der gesamten Bauzeit sicher durch das Baufeld geführt. Die Zufahrt zu den Nahversorgern ist aus Richtung Süden (Neuenfelder Straße/Mengestraße) gewährleistet. Die Ausfahrt erfolgt Richtung Norden über die eingerichtete Umleitung.

Warum wird hier gebaut?

Mit der Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße (B75) kommt eine neue Anschlussstelle an die Rotenhäuser Straße. Die Anschlussstelle HH-Wilhelmsburg entfällt. Damit gewinnt die Dratelnstraße an Bedeutung für den Verkehr. Außerdem grenzt das Erschließungsgebiet Wilhelmsburger Rathausviertel an die Dratelnstraße. Dadurch sind dort weitere Verkehre, insbesondere Fuß- und Radverkehr, zu erwarten. Hierfür wird die Dratelnstraße umfassend umgebaut.

Was wird gemacht?

Die Planung des LSBG sieht vor, die Dratelnstraße südlich der Thielenstraße als eine Allee mit Mittelinsel und einem Fahrstreifen pro Richtung auszubauen. Bäume werden sowohl die Seitenstreifen als auch die Mittelinsel säumen. Der Radverkehr wird künftig auf Radfahrstreifen auf der Fahrbahn geführt. Die Gehwege werden barrierefrei gestaltet. Auf Höhe des Gert-Schwämmle-Wegs wird eine Fuß- und Radverkehrsampel eingerichtet. Die Einmündungen in das Wilhelmsburger Rathausviertel bekommen Ampeln. Die Straßenentwässerung wird aufgrund des zu erwartenden Mehrverkehrs grundsätzlich umgebaut.